t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Kreis Aurich: Hündin im Wald ausgesetzt – bei Frost und Schnee


Landkreis Aurich
Hündin bei Frost im Wald festgebunden – dort harrt sie tagelang aus

Von t-online, MAS

08.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Akita liegt im Schnee (Symbolbild): Die Hündin saß mehrere Tage lang im Wald.Vergrößern des BildesEin Akita liegt im Schnee (Symbolbild): Die Hündin saß mehrere Tage lang im Wald. (Quelle: Alexey Kuznetsov)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Herzlose Tat in Ostfriesland: Eine Hündin wurde im Wald ausgesetzt. Dort saß sie tagelang bei Frost und Schnee, angebunden an einen Baum.

Vergangene Woche ist eine Hündin im Berumerfehner Wald im Landkreis Aurich gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass sie ausgesetzt worden ist.

Der Akita-Mischling war in einem entlegenen Waldbereich offenbar über mehrere Tage bei Frost und Schnee an einem dünnen Baumstamm festgebunden. Die Hündin trug eine rötlich-braune Leine und ein blaues Halsband, ist gechippt, aber nicht registriert. Inzwischen ist sie im Tierheim Hage untergebracht worden.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und fragt: "Wer hat verdächtige Beobachtungen in dem Waldstück gemacht?" Hinweise zu dem schwarzen Akita-Mischling nehmen die Beamten unter Telefon 04931/9210 entgegen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 7. Dezember 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website