t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Wilhelmshaven: Kampfhund attackiert Kind und Mann – Polizei sucht Halter


Zwei Vorfälle in zwei Wochen
Kampfhund greift Mann und Kind an – Polizei sucht dringend Halter

Von t-online, stk

19.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Hund mit Maulkorb (Symbolfoto): Das Tier wird als schwarzer Kampfhund beschrieben. Nähere Angaben liegen der Polizei nicht vor.Vergrößern des BildesEin Hund mit Maulkorb (Symbolfoto): Das Tier wird als schwarzer Kampfhund beschrieben. Nähere Angaben liegen der Polizei nicht vor. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein frei laufender Hund verletzt zunächst ein Kind, wenige Tage danach kommt es zu einem Vorfall mit einem Mann. Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang.

Die Polizei in Wilhelmshaven sucht derzeit einen schwarzen Kampfhund, der möglicherweise für gleich zwei Vorfälle mit verletzten Personen in Zusammenhang stehen könnte. In einem Fall griff das Tier ein auf einem Fahrrad fahrendes Kind an und brachte es zu Fall. Am Samstag soll vermutlich dasselbe Tier einen Artgenossen angegriffen und auch dessen Halter verletzt haben.

Bereits am Mittwoch, 6. Dezember, war ein Kind auf der Freiligrathstraße (Höhe Hausnummer 120) unterwegs, als gegen 12.45 Uhr der beschriebene Hund gegen das Rad sprang und das Kind stürzte. Dabei verletzte sich das Kind an der Hand und musste im Krankenhaus behandelt werden. Weder Hund noch Halter konnten im Anschluss ausfindig gemacht werden, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Hund beißt Mann in die Hand

Ähnlich war es demnach auch am vergangenen Samstag. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war gegen 12.30 Uhr ein 53-jähriger Mann mit dem Hund seiner Lebensgefährtin in der Grünanlage "Alter Garnisonsfriedhof" spazieren, als unvermittelt ein schwarzer Kampfhund auf Tier und Mann zulief und den Hund biss. Der Mann versuchte den Angaben nach, die Tiere zu trennen. Dabei habe der Kampfhund ihn in die Hand gebissen.

Da der Mann so sehr unter dem Eindruck des Geschehens stand, habe er kaum Erinnerungen an den Hund. Auch den möglichen Halter, der sich nach dem Angriff entfernte, konnte er nicht beschreiben. Die Polizei prüfe nun, ob es sich um dasselbe Tier handelt, das sowohl Kind als auch den Mann attackierte. "Ein Tatzusammenhang ist nicht auszuschließen", sagte der Sprecher. Hinweise nimmt die Polizei Wilhelmshaven unter Telefon 04421/9420 entgegen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website