Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Bremen: Polizei stoppt 24 Raser im Stadtgebiet und beschlagnahmt Pkw


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVerzweifelte Familie vermisst vier WelpenSymbolbild für einen TextMann überrollt Kollegen mit Lkw – totSymbolbild für einen TextDHL-Bote klaut Amazon-Paket von KundenSymbolbild für einen TextFall Marco W. – Mord wegen 1.000 Euro?Symbolbild für einen TextSenioren prügeln sich um ParklückeSymbolbild für einen TextNach Jahrzehnten: Auto aus See gehobenSymbolbild für einen TextLebensgefahr: Demente Seniorin vermisstSymbolbild für einen TextNächstes Pflegeheim meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextMann wollte wohl "Nazi-Stützpunkt" aufbauenSymbolbild für einen TextGeldautomat gesprengt – Täter flüchten

Polizei stoppt 24 Raser im Stadtgebiet

Von t-online
21.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeibramter führt eine Geschwindigkeitskontrolle durch (Symbolbild): 24 Raser sind den Beamten ins Netz gegangen.
Ein Polizeibramter führt eine Geschwindigkeitskontrolle durch (Symbolbild): 24 Raser sind den Beamten ins Netz gegangen. (Quelle: Tim Oelbermann/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit 130 km/h in der 50er-Zone: So schnell war ein junger Autofahrer in Bremen unterwegs, als er in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei kam. Er war allerdings nicht der einzige, der den Beamten auffiel.

Die Polizei in Bremen hat am Donnertag die Raser im Stadtgebiet ins Visier genommen. Zwischen 17 Uhr und 20 Uhr führten beamte Geschwindigkeitskontrollen zwischen dem Kommodore-Johnsen-Boulevard und in der Konsul-Smidt-Straße durch. Insgesamt 24 Autofahrer gestoppt, die zu schnell unterwegs waren. Der "Negativ-Spitzenreiter", wie ihn die Polizei selbst nannte, war mit 128 km/h statt der erlaubten 50 km/h unterwegs.

Neben den Rasern, die Anzeigen, entsprechende Fahrverbote und empfindliche Bußgelder bekamen, mussten die Beamten auch einen Wagen beschlagnahmen. Ein Fahrer war im Mietvertrag seines Wagens nicht als Fahrer eingetragen.

Altbekannte Probleme

Die Probleme mit den Rasern auf dieser Strecke seien der Polizei schon länger bekannt, heißt es. Gerrit Becker Leiter der Verkehrspolizei sagt laut einer Pressemitteilung: "Die gestrigen Kontrollmaßnahmen sind ein Bestandteil des Konzeptes zur Bekämpfung der Raser/Poser Problematik und werden lageangepasst fortgeführt."

Auch zivile Funkstreifenwagen würden in der Stadt eingesetzt, um aggressives Fahrverhalten zu verhindern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Bremen: Pressemitteilung vom 21. Mai
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lebensgefahr: Demente Seniorin vermisst – Hoffnung schwindet
Von Steffen Koller
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website