Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Bremen/Tarmstedt: Rottweiler verletzt Jungen mit mehreren Bissen

Mehrere Bisse  

Rottweiler verletzt spielendes Kind

25.05.2021, 14:09 Uhr | dpa

Bremen/Tarmstedt: Rottweiler verletzt Jungen mit mehreren Bissen. Ein Rottweiler an einer Leine (Symbolbild): Das Kind musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (Quelle: imago images/Pixsell)

Ein Rottweiler an einer Leine (Symbolbild): Das Kind musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (Quelle: Pixsell/imago images)

Nur wenige Tage nach dem Kauf seines Rottweilers läuft gegen einen Besitzer ein Strafverfahren. Der Hund hat sich losgerissen, einen Jungen gebissen und "ernsthaft" verletzt.

Ein Rottweiler hat an einer Kiesgrube im niedersächsischen Tarmstedt einen zwölfjährigen Jungen mehrfach gebissen und verletzt. Wie die Polizei in Rotenburg an der Wümme am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Pfingstmontag. Nach Angaben des Halters riss sich der Hund, den dieser erst am Tag zuvor gekauft hatte, los und attackierte das spielende Kind.

Der Junge erlitt laut Polizei "ernsthafte" Verletzungen und wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er hatte mit mehreren anderen Kindern an der Kiesgrube gespielt, während der 22-jährige Halter dort mit seinem angeleinten Hund spazieren ging.

Dem Besitzer zufolge riss sich das knapp einjährige Tier los und stürzte sich auf die Kinder. Der Mann zog den Rottweiler weg und brachte ihn in sein Auto. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: