Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Bremen: Räuber schlägt für Handy Rollstuhlfahrer bewusstlos

Handy erbeutet  

Räuber schlägt Rollstuhlfahrer bewusstlos

23.09.2021, 11:42 Uhr | dpa, t-online

Bremen: Räuber schlägt für Handy Rollstuhlfahrer bewusstlos. Ein Bremer Rettungswagen auf Einsatzfahrt (Symbolbild): Ein bewusstlos geschlagener Rollstuhlfahrer musste nach dem Raub ins Krankenhaus. (Quelle: imago images/nph)

Ein Bremer Rettungswagen auf Einsatzfahrt (Symbolbild): Ein bewusstlos geschlagener Rollstuhlfahrer musste nach dem Raub ins Krankenhaus. (Quelle: nph/imago images)

Ein Unbekannter hat in Bremen einen Rollstuhlfahrer gewaltsam ausgeraubt. Die Polizei sucht den Täter mit einer Beschreibung und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Ein Rollstuhlfahrer ist in Bremen von einem Unbekannten geschlagen und beraubt worden. Der Täter erbeutete dabei das Smartphone des Mannes, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Kurz nach 18 Uhr wurde der 53-Jährige am Mittwoch in der Geschwister-Scholl-Straße hinterrücks angegriffen. Nach Angaben der Polizei schlug der Räuber mehrmals zu, sodass der Rollstuhlfahrer zeitweise bewusstlos wurde. Er musste nach der Tat stationär in ein Krankenhaus gebracht werden.

Überfall in Bremen: Wer hat die Tat oder den Täter beobachtet?

Der Täter flüchtete auf einem schwarzen Holland-Fahrrad in den Dietrich-Bonhoeffer-Park. Er soll zwischen 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein und eine helle Jacke, Jeans, helle Sportschuhe und eine dunkle Umhängetasche getragen haben.

Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die die Tat beobachtet haben. Hinweise werden unter der 0421-362 3888 angenommen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: