• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Bremen: Corona-Tests kostenpflichtig – Nachfrage bricht um 80 Prozent ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAchtjährige stirbt nach BadeunfallSymbolbild für einen TextDeutsche Exporte nach Russland gestiegenSymbolbild für einen TextTesla stoppt Produktion in GrünheideSymbolbild für einen TextGletschersturz in Italien: Weitere OpferSymbolbild für einen TextDax-Konzern fliegt aus wichtiger RanglisteSymbolbild für einen TextSarah Kern erlitt SchlaganfallSymbolbild für einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild für einen TextKontaktlinse bringt Handy ins AugeSymbolbild für einen TextLeila Lowfire: "bespuckt und geschlagen"Symbolbild für einen TextAnna-Maria Ferchichi hat die Haare abSymbolbild für einen Text76-Jähriger masturbiert vor KindernSymbolbild für einen Watson TeaserAldi senkt überraschend PreiseSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Bremer wollen sich nicht mehr auf Corona testen lassen

Von t-online
Aktualisiert am 19.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Das Bremer Corona-Testzentrum in der Messehalle 3 am Rande der Bürgerweide (Archivbild): Nachdem die Schnelltests kostenpflichtig geworden sind, kommen deutlich weniger Menschen in die Testzentren.
Das Bremer Corona-Testzentrum in der Messehalle 3 am Rande der Bürgerweide (Archivbild): Nachdem die Schnelltests kostenpflichtig geworden sind, kommen deutlich weniger Menschen in die Testzentren. (Quelle: Eckhard Stengel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Einer Befragung zufolge sind seit Ende der kostenlosen Corona-Tests deutlich weniger Menschen in die Testzentren in Bremen und Bremerhaven gekommen, um Schnelltests durchführen zu lassen. Die Gesundheitsbehörde äußerte scharfe Kritik.

In den Testzentren in Bremen und Bremerhaven ist die Nachfrage für Corona-Tests um rund 80 Prozent eingebrochen. Das hat eine Befragung von "buten un binnen" bei den verschiedenen Zentren wie am Flughafen, im Weserpark und im Walle-Center ergeben.

Seit einer Woche sind die Schnelltests für den Großteil der Bevölkerung nicht mehr kostenlos. Besonders die kleineren Testzentren hat das hart getroffen. Dort wird ein Rückgang von zum Teil 90 Prozent verzeichnet.

Bremen: Gesundheitssenatorin kritisiert Abschaffung der kostenlosen Tests

Kritik wurde erneut seitens der Bremer Gesundheitsbehörde geäußert. Durch die Abschaffung der kostenfreien Corona-Tests würden laut Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard wichtige Daten über das Infektionsgeschehen fehlen und starke Anstiege gegebenenfalls zu spät entdeckt werden.

Der Betreiber der vier großen Testzentren, Jan Wolters, wolle laut Bericht in den kommenden Tagen bekannt geben, ob und welche der Zentren geschlossen werden sollen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Klare Kante gegen Nazis" – Werder Bremen legt sich mit FPÖ an
Bremerhaven

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website