Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Werder Bremen in Kiel mit nächstem Interimstrainer

Bremen  

Werder Bremen in Kiel mit nächstem Interimstrainer

26.11.2021, 12:29 Uhr | dpa

Werder Bremen in Kiel mit nächstem Interimstrainer. Werder-Geschäftsführer Baumann

Frank Baumann auf dem Weg zu einem Interview. Foto: Carmen Jaspersen/dpa (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist Werder Bremen wird seinen neuen Cheftrainer erst nach dem Auswärtsspiel bei Holstein Kiel an diesem Wochenende verpflichten. "Wir sind zuversichtlich, dass wir in der kommenden Woche eine Lösung auf der Trainerposition präsentieren", sagte Sportchef Frank Baumann am Freitag. "Nachdem wir mehrere Kandidaten im Fokus hatten, haben wir uns jetzt auf einen Kandidaten festgelegt. Die Gespräche sind aber noch nicht abgeschlossen." Favorit auf die Nachfolge des zurückgetretenen Markus Anfang ist Ole Werner, der bis September dieses Jahres Holstein Kiel trainierte.

Bei der Partie am Samstagabend (20.30 Uhr/Sport1 und Sky) wird mit Christian Brand bereits der zweite Interimstrainer innerhalb einer Woche auf der Bank sitzen. Danijel Zenkovic, der die Mannschaft am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen Schalke 04 betreute, befindet sich nach einem positiven Coronatest in häuslicher Quarantäne.

"Wir haben die Mannschaft bei Christian in sehr guten Händen. Da mache ich mir keine Sorgen", sagte Baumann über den ehemaligen Werder-Profi, der die U19-Mannschaft des Clubs trainiert. Brand geht seinen Übergangsjob sehr selbstbewusst an. "Ich weiß, was ich zu tun habe. Ich mache das schon ein paar Jahre", sagte der 49-Jährige, der im Profibereich bereits Jahn Regensburg und den FC Hansa Rostock trainierte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: