• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Bremen verschärft Corona-Regeln nach Vorgaben des Bundes


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextTalk von Maischberger fällt ausSymbolbild für einen TextSchlagerstars sorgen für SensationSymbolbild für einen TextNawalny muss unter Putin-Porträt sitzenSymbolbild für einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild für einen TextRekordpreise für Lufthansa-TicketsSymbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild für einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild für einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Bremen verschärft Corona-Regeln

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 06.12.2021Lesedauer: 1 Min.
An einem Aufsteller vor einem Cafe steht "Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene" (Symbolbild): Händler und Ämter wollen sich bei den Kontrollen abstimmen.
An einem Aufsteller vor einem Cafe steht "Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene" (Symbolbild): Händler und Ämter wollen sich bei den Kontrollen abstimmen. (Quelle: Jan Woitas/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Warnstufe 2: In Bremen treten verschärfte Corona-Regeln in Kraft, damit werden die Bund-Länder-Beschlüsse umgesetzt. Im Einzelhandel und an Schulen gelten dann strengere Maßnahmen.

Im Stadtstaat Bremen ist am Montag eine neue Corona-Verordnung mit mehreren Verschärfungen in Kraft getreten. Davon sind vor allem Ungeimpfte betroffen.

In der derzeitigen Warnstufe zwei dürfen nur Geimpfte und Genesene (2G) im Einzelhandel einkaufen, ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs. Dazu gehören beispielsweise Supermärkte, Apotheken und Drogerien sowie Garten- und Baumärkte. Die Kontrolle müssten laut Informationen von "buten un binnen" die Händler selbst übernehmen.

Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte in Bremen

Das könnte über Einlassbändchen geschehen, die an Genesene und Geimpfte beim Eintritt in einen Laden vergeben werden. Diese Bändchen sollen in den Läden des jeweiligen Stadtteils und auf dem Weihnachtsmarkt gelten. Auf diese Weise muss weniger kontrolliert werden. Dazu soll es nun noch eine Abstimmung zwischen Behörden und Einzelhandel geben.

Ungeimpfte dĂĽrfen sich auĂźerdem nur mit dem eigenen Hausstand und zwei weiteren Personen eines anderen Hausstandes treffen.

In den Schulen muss in allen Jahrgängen eine Maske getragen werden, bislang waren die Grundschulen ausgenommen. Das kleinste Bundesland übernimmt damit die Bund-Länder-Beschlüsse von vergangener Woche. In Niedersachsen soll eine neue Verordnung ab Mitte der Woche gelten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Freund lockt Frau in Wald – sticht auf sie ein
Einzelhandel

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website