Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa-Ticket f├╝r 24.000 DollarSymbolbild f├╝r einen TextPlatzsturm bei Everton-SpielSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Judith Hermann mit Bremer Literaturpreis 2022 ausgezeichnet

Von dpa
24.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Schriftstellerin Judith Hermann
Die Schriftstellerin Judith Hermann. (Quelle: Michael Bahlo/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Schriftstellerin Judith Hermann ist am Montag im Rahmen eines Festaktes mit dem Bremer Literaturpreis 2022 ausgezeichnet worden. Die 1970 in Berlin geborene Autorin erhielt den mit 25.000 Euro dotierten Preis f├╝r ihren Roman "Daheim" (S. Fischer Verlag). Darin geht es um eine Frau, die nach dem Auseinanderbrechen der Familie eine neue Heimat in einem Nordsee-Dorf sucht. Hermann lebt und schreibt in Berlin und in Ostfriesland.

"In meisterhafter sprachlicher Verdichtung", so die Jury, erz├Ąhle Hermann in "Daheim" von gro├čer Sehnsucht nach Bindung, aber auch von R├╝ckzug und Isolation und einem Neuanfang in der Fremde. 1999 bekam sie f├╝r ihren Deb├╝troman "Sommerhaus, sp├Ąter", der ein Bestseller wurde, den F├Ârderpreis zum Bremer Literaturpreis.

Erstmals wurde der Bremer Literaturpreis 1954 vergeben. Seit 1977 gibt es zus├Ątzlich einen F├Ârderpreis. Er ist mit 6000 Euro dotiert und ging 2022 an den in Leipzig lebenden Autor Matthias Senkel f├╝r seinen Erz├Ąhlungsband "Winkel der Welt" (Verlag Matthes & Seitz Berlin). Der Preis wird von der Rudolf-Alexander-Schr├Âder-Stiftung verliehen.

Bremens Kulturstaatsr├Ątin Carmen Emigholz w├╝rdigte beide B├╝cher als herausragende Werke der Belletristik: "Menschen, die viel fiktionale Literatur lesen, erkennen intuitiv, dass diese Kulturtechnik zumal in Krisenzeiten zugleich wohltuend entlasten und enorm bereichern kann. Lesen versetzt in andere Welten, steigert die Vorstellungskraft, beg├╝nstigt multiperspektivische F├Ąhigkeiten, f├Ârdert und erfordert andere Blickwinkel - und sch├Ąrft zudem kritisches Denken."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
T├Ąter kam schwer bewaffnet in die Schule ÔÇô Haftbefehl erlassen
Ostfriesland

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website