t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Dortmund: Weihnachtsmarktbesucher sauer – "Merkt ihr selber, oder?"


Chaos statt Flair in Dortmund
Weihnachtsmarktbesucher sauer – "Merkt ihr selber, oder?"

Von t-online, MAS

Aktualisiert am 28.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Auf dem Weihnachtsmarkt auf Schloss Bodelschwingh bei Dortmund ist es zur Massenpanik unter Besuchern gekommen.Vergrößern des BildesAuf dem Weihnachtsmarkt auf Schloss Bodelschwingh bei Dortmund ist es zur Massenpanik unter Besuchern gekommen. (Quelle: NEWS5 / Freitag)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Chaos statt Besinnlichkeit: Wegen Überfüllung rückte die Polizei zu einem Dortmunder Weihnachtsmarkt an. Doch auch am Tag danach gab es kaum Besserung.

Beim Weihnachtsflair am Schloss Bodelschwingh in Dortmund war am Samstagabend drohende Panik statt weihnachtlichem Flair zu spüren: Besucher, die im dichten Gedränge steckten, riefen die Polizei, welche die Menschenmassen entzerren musste. Doch auch am Sonntag schien sich die Lage nicht sonderlich verbessert zu haben.

Via Facebook kündigte der Veranstalter, das Schloss Bodelschwingh, bereits im Vorfeld an, dass es zu längeren Wartezeiten kommen könne. Für Besucher, die noch kein Ticket hatten, bestand keine Einlassgarantie. In den sozialen Medien macht sich Frustration breit.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Besucher kritisieren mangelhafte Planung

"Absolute Frechheit, man kauft ein Ticket, reist aus einer anderen Stadt an, damit Polizei und Ordnungsamt sagen, aufgrund einer drohenden Massenpanik sollte man wieder gehen, und der Markt wird geschlossen. Dann möchte man sein Geld zurück und bekommt als Antwort, wir sollen doch heute mit den Tickets von gestern kommen? Und dann steht bei Facebook, aufgrund des Andrangs kann ein Einlass nicht garantiert werden? Sowas habe ich noch nicht erlebt. Merkt ihr selber, oder?", regt sich eine Facebook-Userin auf.

Auch eine weitere Besucherin kritisiert die offenbar fehlgeschlagene Planung: "Das Ticket-Kontingent hätte man wirklich begrenzen müssen. Leider für mich keine sehr gelungene Veranstaltung." Ein anderer Besucher schreibt: "Jedes Mal schlechter, wir fahren nächstes Mal nicht mehr hin."

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch auch das Angebot und die Preise beim Weihnachtsflair stoßen auf Unverständnis: "Ein paar Champignons für 7 Euro, von den anderen Preisen möchte ich gar nicht erst sprechen! Was haben eigentlich ein Staubsaugervertreterstand und ein Fensterhersteller usw. auf dem Weihnachtsflair zu suchen? Dafür 12 Euro Eintritt zu nehmen, finde ich ziemlich unverschämt", so eine Facebook-Userin.

"Nach einer langen Schlange bis zum Parkplatz gekommen und dann hat man uns gesagt, wir müssen wieder fahren, nur mit online gekauften Tickets dürften wir rein. Eine Freundin von mir konnte aber normal an der Kasse kaufen, fast zur gleichen Zeit. Bin schon echt sauer", so eine weitere Besucherin des Weihnachtsmarkts.

Das Schloss Bodelschwingh hat bislang auf keinen der kritischen Kommentare bei Facebook reagiert.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website