t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Brandopfer an Heiligabend: "Ich hab fast alles verloren"


Dachstuhlbrand in Recklinghausen
Brandopfer an Heiligabend: "Ich hab fast alles verloren"

Von dpa, pb

Aktualisiert am 25.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Betroffene des Großbrands in Recklinghausen: Die beiden Männer berichteten einem Reporter vor Ort von dem Vorfall.Vergrößern des BildesBetroffene des Großbrands in Recklinghausen: Die beiden Männer berichteten einem Reporter vor Ort von dem Vorfall. (Quelle: 7aktuell)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Tragischer Vorfall an Heiligabend: Mitten in Recklinghausen breitet sich ein Wohnungsbrand immer weiter aus. Einige Mieter haben wohl alles verloren.

In der Innenstadt von Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) hat ein Dachstuhlbrand an Heiligabend einen Großeinsatz ausgelöst. Das Feuer hatte am Vormittag mehrere Gebäude in der Löhrhofstraße erfasst. Die Flammen griffen auf mehrere Wohnungen und drei Restaurants über. Auch drei Stunden nach Ausbruch des Feuers dauerten die Aufräumarbeiten noch an.

Es sei niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Doch der Schaden ist für die einzelnen Betroffenen teils hoch: Ein Hausbewohner berichtete einem Reporter vor Ort: "Ich stand gerade unter der Dusche, da kam meine Lebensgefährtin rein, und sagte: 'Es brennt!'" Über den Bademantel zog er sich noch eine Jacke und flüchtete nach draußen. "Aus dem Fenster sah ich schon die Flammen."

Wohnungsbrand in Recklinghausen: Betroffene berichten

Ein Zweiter berichtet: "Ich wollte nur noch meine Mutter rausholen, und da stand schon mein Wohnzimmer in Flammen." Die Frau konnte von den Rettungskräften befreit werden. Der Brand hat die Wohnungen der beiden nahezu völlig zerstört. Sie müssen jetzt in einem Hotel unterkommen, sagten sie dem Reporter.

Die Wohnung kurz an Weihnachten abgebrannt – für die beiden eine Katastrophe. Einer der Männer fürchtet: "Ich hab wahrscheinlich alles verloren." Noch ist der Schaden in den einzelnen Wohnungen nicht bezifferbar. Sicher ist laut einem Sprecher der Feuerwehr: Mehrere Wohnungen werden nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar sein.

Ein Feuerwehrsprecher sagte dem Reporter vor Ort, dass sich der Brand zunächst vom Gebäude mit der Hausnummer 7 auf die umliegenden Wohnungen ausgebreitet hatte. Was den Brand ausgelöst hatte, müsse noch ermittelt werden. Die Feuerwehr hatte während des Brandes die belebte Löhrhofstraße teilweise räumen müssen.

Laut der "Recklinghäuser Zeitung" hatten zahlreiche Schaulustige die Löscharbeiten beobachtet, und damit teils auch aufgehalten.

Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website