t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

A2 Richtung Dortmund: Wohnmobil rast in Lkw – Mann und Hund tot


A2 vorübergehend voll gesperrt
Wohnmobil rast in Laster – Mann und Hund tot

Von t-online, mtt

04.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Die Unfallstelle: Für den Wohnmobilfahrer kam jede Hilfe zu spät.Vergrößern des BildesDie Unfallstelle: Für den Wohnmobilfahrer kam jede Hilfe zu spät. (Quelle: Feuerwehr)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Tödlicher Unfall am Ende eines Staus: Ein Wohnmobil fuhr ungebremst auf einen Laster auf. Der Fahrer und sein Hund starben.

Auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund hat es am Dienstag übel gekracht. Am Ende eines Staus starb ein 70 Jahre alter Mann.

Zu dem Unfall kam es rund 300 Meter vor der Anschlussstelle Porta Westfalica, wie Polizei und Feuerwehr am Abend mitteilten. Ein Lkw überholte demnach am Nachmittag gegen 14 Uhr gerade einen anderen, als ein Stau in Sicht kam. Der rechte Laster bremste ab. Hinter ihm zog ein Auto gerade noch rechtzeitig auf den Standstreifen rüber, um eine Kollision zu vermeiden.

Ersthelfer versorgten Unfallopfer

Der direkt darauf folgende Wohnmobil-Fahrer konnte hingegen nicht mehr rechtzeitig reagieren: Laut Polizei krachte das Fahrzeug ungebremst ins Heck des Lasters.

Der Fahrer und die 69 Jahre alte Beifahrerin erlitten schwerste Verletzungen. "Bei Eintreffen der Feuerwehr wurden sie bereits durch Ersthelfer versorgt", teilten die Retter mit. Für den Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät: Trotz sofort eingeleiteter Reanimation starb er noch am Unfallort.

Frau erleidet schwerste Verletzungen, Hund tot

Die Frau musste ebenfalls notfallmedizinisch versorgt werden. Dann wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Unter den Opfern ist auch ein Hund, der mit im Wohnmobil war. Das Tier starb bei dem Zusammenstoß. Der 42-jährige Lastwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen.

A2 Richtung Dortmund zeitweise voll gesperrt

Für die Unfallaufnahme wurde die A2 in Fahrtrichtung Dortmund ab der Anschlussstelle Veltheim voll gesperrt. Der nachfolgende Verkehr wurde anschließend ab der Anschlussstelle Bad Eilsen abgeleitet.

Die Sperrung konnte laut Polizei gegen 18.27 Uhr aufgehoben werden.

Verwendete Quellen
  • feuerwehr-porta.de: Mitteilung der Feuerwehr vom 4. April 2023
  • presseportal.de: Mitteilung des Polizeipräsidiums Bielefeld vom 4. April 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website