t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDortmund

Menden im Sauerland: Satanist beschmiert Königreichssaal der Zeugen Jehovas


Rechte Satanisten im Sauerland?
Farbanschlag auf Zeugen Jehovas – gruseliger Verdacht

Von t-online, fe

18.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Der Gesuchte: Auf dem Rücken trägt er das Symbol eines rechtsextremen Satanisten-Ordens.Vergrößern des BildesDer Gesuchte: Auf dem Rücken trägt er das Symbol eines rechtsextremen Satanisten-Ordens. (Quelle: Polizei Hagen)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Gibt es im Sauerland Mitglieder eines rechtsextremen Teufelskults? Ein Farbanschlag auf die Zeugen Jehovas legt diese Vermutung nahe.

Die Hagener Polizei ermittelt derzeit in einem ungewöhnlichen Fall von Sachbeschädigung: Ein Mann soll den Königsreichsaal der Zeugen Jehovas in Menden mit Symbolen einer rechtsextremen Gruppe von Satanisten beschmiert haben. Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahnden die Ermittler nach dem Mann.

Wie die Polizei mitteilt, habe sich der Vorfall bereits am Freitag, dem 15. Dezember, ereignet. Gegen 5 Uhr am Morgen soll sich der Unbekannte dem Königreichssaal der Zeugen Jehovas genähert haben. Dann habe er mehrere Symbole an eine Außenwand des Gebäudes gesprüht – darunter sowohl Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, als auch "szenetypische" Symbole, die die Polizei als Drohung gegen die Zeugen Jehovas wertet.

Gruppe soll Verbindungen zu Rechtsterroristen haben

Unter anderem soll der Mann das Symbol des "Orders of Nine Angles" an die Wand gesprüht haben. Der "Order of Nine Angles" (z.dt.: "Orden der neun Winkel"), abgekürzt O9A, ist ein satanischer Orden mit rechtsextremen Ansichten aus Großbritannien. Die Gruppe trat erstmal in den 70er-Jahren auf und soll Verbindungen zu rechtsextremen Terrororganisationen wie der US-amerikanischen "Atomwaffen Division" unterhalten.

Auch sollen die Anhänger des Ordens für mehrere Terroranschläge in Großbritannien verantwortlich sein. Innerhalb der satanistischen Szene wird der O9A von vielen Gruppierungen abgelehnt.

Täter trug das Symbol des Ordens auf seiner Jacke

Der unbekannte Täter aus Menden soll das Symbol des Ordens nicht nur auf die Wand des Königsreichssaal gesprüht haben, sondern trägt es auch auf der Rückseite seiner Jeansjacke, wie die Überwachungsbilder zeigen. Weiterhin war der Mann zur Tatzeit mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer kurzen hellbraunen Hose, weißen Socken und Sandalen bekleidet. Der Tatverdächtige ist von schlanker Statur.

Die Polizei ermittelt gegen den Unbekannten wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. Gleichzeitig bittet die Polizei Hagen um Hilfe aus der Bevölkerung und fragt: Wer kann Angaben zum Tatverdächtigen auf den Bildern machen? Liegen Erkenntnisse zur Organisation "O9A" / "Order of Nine Angles" vor, welche für die Kriminalpolizei sachdienlich wären?

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website