t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Lotto-Millionär "Chico" muss vor Gericht – darum geht es in Dortmund


Prozess am Landgericht
Lotto-Millionär "Chico" vor Gericht – darum geht es

Von t-online, pb

21.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Lottomillionär "Chico" in einem Sportwagen (Archivbild): Ende 2023 brannten zwei seiner Häuser in der Nordstadt.Vergrößern des BildesLottomillionär "Chico" in einem Sportwagen (Archivbild): Ende 2023 brannten zwei seiner Häuser in der Nordstadt. (Quelle: Justin Brosch)
Auf WhatsApp teilen

Dortmunds bekanntester Glückspilz steht am Donnerstag im Landgericht: Dort berichtet "Chico" von einem Vorfall – und den teuren Folgen.

Der bekannte Dortmunder Lotto-Millionär Kürsat Yildirim, besser bekannt als "Chico", ist am Donnerstag als Zeuge vor dem Landgericht aufgetreten. Anlass war ein Prozess gegen eine mutmaßliche Serienbrandstifterin, die Ende 2023 mehrere Feuer in Dortmund gelegt haben soll – darunter auch an zwei Häusern von Yildirim.

Der 43-jährige Yildirim berichtete laut der "Bild"-Zeitung, dass er die betroffenen Immobilien erst einen Monat vor dem Vorfall für 1,8 Millionen Euro erworben hatte. Der Brandschaden sei erheblich: Der Dachstuhl sei komplett ausgebrannt, einige Wohnungen seien bis heute unbewohnbar. Löschwasser und Regen hätten zudem aufwendige Reparaturen erforderlich gemacht. Der Gesamtschaden belaufe sich auf mindestens 480.000 Euro.

"Chico" war schon wegen eigener Vergehen vor Gericht

Nach dem Brand seien die von der Polizei beschlagnahmten Häuser von Einbrechern geplündert worden. "Chicos" Auftritt vor Gericht war laut dem Bericht nur rund 15 Minuten lang. Die Angeklagte bestritt dabei, die Häuser angezündet zu haben. Für "Chico" war es der erste Prozess, in dem er als Zeuge befragt wurde. Als Angeklagter wurde er schon wegen Betrug und Raub zu Gefängnisstrafen verurteilt.

Sein Lotto-Gewinn im September 2022 brachte ihn in bessere Bahnen. Der "Bild" sagte der 45-Jährige nun: "Ich bereue, was früher passiert ist und bin froh, dass ich eine zweite Chance bekommen habe."

Sein neues Leben genießt "Chico" in vollen Zügen - und lässt dabei auch seine Fans auf Instagram teilhaben. So erfuhr man auch, dass "Chico" sich das Spiel der Türkei bei der EM im Dortmunder Stadion angesehen hatte – und dabei auf einen besonderen Trick setzte, den wohl nur besonders vermögende Menschen nötig haben. "Türkisch Trick 17", nannte er seine Idee spaßeshalber.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website