t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDuisburg

Haftbefehl nach Messerangriff auf Thyssen-Krupp-Mitarbeiter


Polizeieinsatz
Haftbefehl nach Messerangriff auf Thyssen-Krupp-Mitarbeiter

Von dpa
23.02.2024Lesedauer: 1 Min.
PolizeiVergrößern des BildesEin Einsatzfahrzeug der Polizei. (Quelle: Marijan Murat/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach dem Messerangriff auf einen 59-jährigen Mitarbeiter von Thyssen Krupp Steel in Duisburg ist Haftbefehl gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen erlassen worden. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. Der Verdächtige - ein Kollege des Opfers - war am Freitag wegen einer gefährlichen Körperverletzung einem Haftrichter vorgeführt worden.

In der Nacht zu Donnerstag war ein Streit zwischen den beiden Männern auf dem Parkplatz des Stahlunternehmens eskaliert. Der 23-Jährige soll infolgedessen auf seinen Kollegen eingestochen und ihn schwer verletzt haben. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ist der Verletzte nach bisherigen Erkenntnissen außer Lebensgefahr.

Nach der Attacke kam der 59-Jährige in ein Krankenhaus und wurde dort notoperiert. Der 23-jährige Tatverdächtige war zunächst geflüchtet. Einsatzkräfte machten ihn dann kurz darauf in einem Taxi auf der Autobahn 59 ausfindig und nahmen ihn fest. Warum der Streit eskaliert ist, war unklar und ist jetzt Bestandteil der Ermittlungen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website