Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Geldautomat gesprengt – Tatverdächtiger in U-Haft

Vorfall im Februar  

Geldautomat gesprengt – Tatverdächtiger in U-Haft

04.12.2020, 14:23 Uhr | dpa

Erfurt: Geldautomat gesprengt – Tatverdächtiger in U-Haft. Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz (Symbolbild): Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der im Februar einen Geldautomaten in Erfurt gesprengt haben soll.  (Quelle: dpa/Patrick Seeger)

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz (Symbolbild): Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der im Februar einen Geldautomaten in Erfurt gesprengt haben soll. (Quelle: Patrick Seeger/dpa)

Über 125.000 Euro Beute: Im Februar sprengten Unbekannte in Erfurt-Mittelhausen einen Geldautomaten und richteten Zehntausende Euro Sachschaden an. Nun sitzt ein Verdächtiger in U-Haft. 

Nach der Sprengung eines Geldautomaten im Februar in Erfurt-Mittelhausen ist jetzt ein mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft genommen worden. Der 45-Jährige soll gemeinsam mit anderen Tätern aus Potsdam bei dem Angriff auf den Geldautomaten mehr als 125.000 Euro in bar erbeutet haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro an dem Gebäude, in dem der Automat stand. Im Zuge der Ermittlungen wurde in Potsdam und Umgebung bei Durchsuchungen neben Beweismaterial auch ein Sportboot sichergestellt.

Wie es weiter hieß, kommt die Tätergruppe auch für weitere Taten im gesamten Bundesgebiet in Frage. So werde auch geprüft, ob es einen Zusammenhang zu anderen Automatensprengungen in Thüringen gebe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal