Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Brand in Erfurter "Crocworld": Polizei identifiziert mutmaßliche Brandstifter

Feuer in ehemaligem Reptilienpark  

Polizei identifiziert mutmaßliche Brandstifter

28.01.2021, 15:37 Uhr | t-online

Brand in Erfurter "Crocworld": Polizei identifiziert mutmaßliche Brandstifter. Bei einem Brand sind Gebäude eines ehemaligen Reptilienparks in Erfurt zerstört worden: Die Polizei fahndet nun nach Verdächtigen. (Quelle: dpa/Karina Hessland)

Bei einem Brand sind Gebäude eines ehemaligen Reptilienparks in Erfurt zerstört worden: Die Polizei fahndet nun nach Verdächtigen. (Quelle: Karina Hessland/dpa)

Ein Brand hatte vergangenes Jahr mehrere Hallen im ehemaligen Reptilienpark "Crocworld" zerstört. Nach einem Fahndungsaufruf hat die Erfurter Polizei nun zwei minderjährige Verdächtige ermittelt.

Am Nachmittag des 23. April 2020 ist die Feuerwehr zu einem Feuer im ehemaligen Reptilienpark "Crocworld" im Erfurter Stadtteil Roter Berg gerufen worden. Mehrere Hallen auf dem Areal sind zerstört worden. Neun Monate später hat die Polizei Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht. Daraufhin sind Tausende Hinweise eingegangen. Man habe zwei mutmaßliche Brandstifter im Alter von 13 und 15 Jahren ermitteln können, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Jüngere soll seine Beteiligung an der Brandstiftung bereits gestanden haben. Insgesamt sind sechs junge Personen auf den Aufnahmen zu erkennen – davon mindestens eine weibliche.

Der Brand im ehemaligen Reptilienpark soll einen Schaden von 150.000 Euro angerichtet haben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal