Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Schüsse in Erfurt – Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus

14-Jährigem droht Anzeige  

Schüsse in Erfurt – Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus

06.05.2021, 14:55 Uhr | dpa

Schüsse in Erfurt – Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus. Abgefeuerte Patronenhülsen einer Schreckschusspistole (Symbolbild): Zeugen alarmierten die Einsatzkräfte, weil sie Schüsse gehört hatten.  (Quelle: imago images/Marius Schwarz)

Abgefeuerte Patronenhülsen einer Schreckschusspistole (Symbolbild): Zeugen alarmierten die Einsatzkräfte, weil sie Schüsse gehört hatten. (Quelle: Marius Schwarz/imago images)

In Erfurt muss sich ein 14 Jahre alter Junge wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Gemeinsam mit weiteren Jugendlichen soll er Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgefeuert haben. Die Polizei rückte an. 

Jugendliche sollen in Erfurt auf einem Hof mit Schreckschusswaffen um sich geschossen haben. Zeugen hätten sie dabei beobachtet und die Polizei alarmiert, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Ein 14-Jähriger aus der Gruppe räumte demnach ein, dass seine Spielzeugpistole zum Einsatz gekommen sei. Er habe diese aber am Mittwoch zwischenzeitlich nach Hause gebracht.

Unter dem Bett des Jungen fanden die Beamten demnach eine Schreckschusswaffe mit dutzenden Platzpatronen und stellten diese sicher. Dem 14-Jährigen droht ihm nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Am Dienstag hatte ein Zwölfjähriger in Meiningen ebenfalls einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil diese dort mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffe unterwegs gewesen war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: