Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Ministerium: Kein Stau bei Solarförderung mehr

Erfurt  

Ministerium: Kein Stau bei Solarförderung mehr

13.06.2021, 17:45 Uhr | dpa

Ministerium: Kein Stau bei Solarförderung mehr. Anja Siegesmund spricht

Anja Siegesmund (Bündnis90/Die Grünen), Umweltministerin von Thüringen, spricht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Der Stau bei der Bearbeitung von Anträgen auf die Förderung von Solarprojekten ist nach Angaben des Umweltministeriums aufgelöst. In den vergangenen Wochen sei von der Thüringer Aufbaubank mit zusätzlichem Personal ein Großteil der vorliegenden Anträge bearbeitet worden, teilte das Ministerium am Sonntag mit. Bis Ende Mai sei eine Förderung für 1450 Vorhaben bewilligt worden. Die Nachfrage nach staatlichen Finanzspritzen für Solaranlagen oder Batteriespeicher sei so hoch wie - alle für 2021 vorgesehenen Haushaltsmittel seien bereits gebunden.

Sie wolle sich für eine Fortführung des Programms ab 2022 einsetzen, kündigte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) an. Seit seinem Start im November 2016 seien rund 28 Millionen Euro vergeben worden. Photovoltaikanlagen würden derzeit ausschließlich im Zusammenspiel mit einem Batteriespeicher gefördert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: