Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Jubiläum: Jugendtheater "Schotte" trotz Corona gut dabei

Erfurt  

Jubiläum: Jugendtheater "Schotte" trotz Corona gut dabei

23.09.2021, 07:25 Uhr | dpa

Jubiläum: Jugendtheater "Schotte" trotz Corona gut dabei. Jugendtheater „Schotte“ ist Kulturpreisträger 2021

Eine Szene aus dem Theaterstück "#Läuft_so". Foto: Lutz Edelhoff/-/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Corona-Krise hat das Kinder- und Jugendtheater "die Schotte" nach eigenen Angaben nicht stoppen können. "Wir haben einen großen Zulauf", sagte die Künstlerische Leiterin Uta Wanitschke. Nachdem die Proben und Kurse im Sommer wieder in Präsenz möglich waren, habe es zudem viel Interesse gegeben. 20 Kinder und Jugendliche seien neu in Gruppen integriert worden. Der Rest stehe nun auf der Warteliste.

Dass das Jugendtheater anders als andere Amateurtheater von der Corona-Krise verschont blieb, mag auch auf das Engagement des 10-köpfigen Teams zurückzuführen zu sein. "Unser Thema ist die Improvisation - dann gucken wir nicht, was nicht geht, sondern was möglich ist", sagt Wanitschke. "Wir haben unendlich viele Proben hier gemacht." Darunter auch viele digitale Gruppen- und Einzeltreffen - "bis wir dann wieder mit Gruppen proben konnten".

Auch wurden Inszenierungen auf 1,5 Meter Abstand umgeschrieben und neue Formate entwickelt. "Das widerspricht natürlich eigentlich unserer Arbeit", so Wanitschke. Das besondere an der Schotte sei normalerweise, dass man große Inszenierungen mit vielen Personen und Interaktion mache.

Seit 30 Jahren arbeitet das Theater mit Kindern und Jugendlichen. Über 250 Aktive ab 10 Jahren nutzen aktuell die spielerischen Angebote. In den vergangenen 30 Jahren gab es rund 200 Inszenierungen, die auf die Bühne, die Straßen sowie über Mitspieltheater etwa in Kindergärten gebracht wurden. Insgesamt wurden nach Schotte-Angaben mehr als 700 junge Darstellerinnen und Darsteller "ins Spiel gebracht". "Es geht nicht darum, dass Jugendliche hier professionelle Schauspieler werden", sagte Wanitschke, "sondern dass sie selbstbewusst werden".

Dafür wird das Theater zum 30. Jubiläum zudem mit dem Erfurter Kulturpreis 2021 für seine herausragenden kulturellen Verdienste geehrt. Das Haus, das schon in den 60er-Jahren auf dem Petersberg aktiv war und seit 1991 als Verein besteht, setzte sich gegen 22 Vorschläge durch. "Die Schotte steht nie still", sagte der Erfurter Kulturdezernent Tobias Knoblich. "Ihre Improvisationsfähigkeit zeigte sich besonders in der Pandemie."

"Für viele junge Menschen war und ist die Schotte Wegbereiter in die Welt des Erwachsenwerdens", sagte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke). Für die Jubiläumsfeier am Donnerstagabend hat er ein Grußwort angekündigt. Zum Abschluss der Feier zum 30-jährigen Jubiläum ist eine Aufführung des Stücks "#Läuft_so" rund um das Dasein 12 bis 16-jähriger angedacht.

Die Party für Ehemalige und Aktive sei jedoch auf's kommende Jahr verschoben "weil das mit Abstand einfach Quatsch ist", so Wanitschke. Für die nahe Zukunft ist sie aber optimistisch: "Es geht nichts den Bach runter. Die großen Stücke, die wir alle nicht spielen konnten, die wollen wir in jedem Fall spielen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: