Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Omikron-Verdachtsfall in Thüringen

Erfurt  

Omikron-Verdachtsfall in Thüringen

02.12.2021, 17:47 Uhr | dpa

Omikron-Verdachtsfall in Thüringen. Corona-Test

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Thüringen ist ein erster Verdachtsfall einer Ansteckung mit der neuen Omikron-Variante des Coronavirus bekannt geworden. Betroffen sei eine Frau aus dem Landkreis Gotha, die von einer Reise aus dem südlichen Afrika zurückgekehrt war, wie eine Sprecherin des Thüringer Gesundheitsministeriums am Donnerstag sagte. Es sei aber noch nicht abschließend geklärt, ob es sich tatsächlich um die Omikron-Variante handele, mit der sich die Frau infizierte. Bei einer ersten Sequenzierung seien drei Mutationen gefunden worden, die als typisch für die Omikron-Variante gelten. Allerdings soll erst eine Überprüfung am Universitätsklinikum Jena Gewissheit bringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: