Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Keine Klage gegen Weihnachtsmarktverbot in Erfurt

Erfurt  

Keine Klage gegen Weihnachtsmarktverbot in Erfurt

06.12.2021, 17:19 Uhr | dpa

Keine Klage gegen Weihnachtsmarktverbot in Erfurt. Weihnachtsmarkt in Erfurt

Leere herrscht auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Stadt Erfurt will nun doch nicht juristisch gegen das Verbot des Weihnachtsmarktes auf dem Domplatz vorgehen. Mangels Erfolgsaussichten sei von einer Klage Abstand genommen worden, sagte Stadtsprecherin Heike Dobenecker am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Sie verwies auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das in der vergangenen Woche die zentralen Corona-Maßnahmen der Bundesnotbremse gebilligt hatte.

Das Land Thüringen hatte aufgrund der besorgniserregenden Corona-Infektionszahlen das öffentliche Leben Ende November wieder weitgehend heruntergefahren. Dazu zählte auch ein Verbot von Weihnachtsmärkten, die in Erfurt, Eisenach, Gotha und Weimar daher kurz nach ihrer Eröffnung wieder schließen mussten.

Trotz des Verbots verbreiten in der Erfurter Altstadt Verkaufsstände, Märchenhäuser und Pyramide weihnachtliches Flair. Das Landesverwaltungsamt habe die Verkaufsstände unter anderem auf dem Anger, der Schlösserbrücke und dem Fischmarkt genehmigt, hieß es aus der Stadtverwaltung. Allerdings werde dort kein Glühwein ausgeschenkt. Die Verkaufsstände mit weihnachtlichem Sortiment haben den Angaben zufolge voraussichtlich bis zum 22. Dezember geöffnet. Sonntags blieben aber auch diese Stände geschlossen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: