• Home
  • Regional
  • Essen
  • Essen: Amerikanische Weltkriegsbombe im SĂĽdviertel entschärft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa streicht noch mehr FlügeSymbolbild für einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextVermieter will Heizungen abstellenSymbolbild für einen TextMaria verkündet freudige BotschaftSymbolbild für einen TextSorge um Mondsonde "Capstone"Symbolbild für einen Text"Yu-Gi-Oh!"-Erfinder tot im Meer gefundenSymbolbild für einen TextAfD-Abgeordneter verliert ImmunitätSymbolbild für einen TextFlick gibt einem Spieler die WM-GarantieSymbolbild für einen TextVW macht Pick-up zum ZwillingSymbolbild für einen TextFreiburg lehnt Millionenangebot abSymbolbild für einen TextZaungäste belagern Lindner-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserZensur in Kult-Show? Sender reagiertSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Weltkriegsbombe in Essen erfolgreich entschärft

Von t-online, nhe

Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Fliegerbombe (Archivbild): Im Essener Südviertel war ein Blindgänger gefunden worden.
Eine Fliegerbombe (Archivbild): Im Essener Südviertel war ein Blindgänger gefunden worden. (Quelle: Rene Traut/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bombenfund in Essen: Ein amerikanischer Blindgänger im Südviertel hat am Mittwoch zu massiven Einschränkungen im Bus- und Bahnverkehr gesorgt. Am Abend wurde er dann entschärft.

Im Essener Südviertel ist am Mittwochmittag bei Bauarbeiten ein Blindgänger entdeckt worden. Nach Angaben der Stadt wurde die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe an der Sachsenstraße in Höhe der Hausnummer 27 gefunden. Hunderte Menschen mussten evakuiert werden. Am Abend teilte die Stadt mit, dass der Blindgänger erfolgreich entschärft wurde.

Der Sperrkreis: Innerhalb von 250 Metern um die Bombe mussten Anwohner ihre Häuser verlassen.
Der Sperrkreis: Innerhalb von 250 Metern um die Bombe mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. (Quelle: Stadt Essen)

Dafür mussten zuvor alle Gebäude in einem Umkreis von 250 Metern um die Fundstelle evakuiert werden. Im Umkreis von 250 bis 500 Metern mussten sich Anwohnende in den Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt waren.

Wie die "WAZ" berichtet, hatte die Polizei bereits vor der finalen Bestätigung zur Bombe Sofortmaßnahmen eingeleitet. Demnach sei die mutmaßliche Bombe von einem Baggerfahrer "massiv bewegt" worden.

Bombenfund in Essen: A40 musste gesperrt werden

Nach Angaben der Stadt musste im Rahmen der Entschärfung auch die Autobahn 40 gesperrt werden. Dies betraf den Bereich zwischen den Anschlussstellen Essen-Holsterhausen und Essen-Huttrop.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Worauf Deutschland laut Habeck "problemlos" verzichten kann
Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister sieht die Gasversorgung unter Druck und fordert zum Sparen auf.


Die Stadt verwies zudem darauf, dass mit Behinderungen im Ă–PNV gerechnet werden musste.

Aufgrund der Nähe des Fundortes zum Hauptbahnhof gab es auch Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Während der Entschärfung durften keine Züge im Sperrbereich fahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BombenfundWeltkriegsbombe

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website