Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Pokerrunde eskaliert – fĂŒnf Jahre Haft

Von dpa
Aktualisiert am 19.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Landgericht Essen bei Nacht (Symbolfoto): Dort stand am Mittwoch ein gewalttÀtiger Pokerspieler vor Gericht.
Landgericht Essen bei Nacht (Symbolfoto): Dort stand am Mittwoch ein gewalttÀtiger Pokerspieler vor Gericht. (Quelle: Hans Blossey/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Waren gezinkte Karten der Anlass fĂŒr das blutige Ende einer Pokerpartie? Das Landgericht Essen hat einen Mann verurteilt, der bei einer Pokerpartie seinen Gegenspieler ĂŒbel attackiert hatte.

Nach dem blutigen Ende einer Pokerpartie ist ein Mann aus Bochum am Mittwoch zu fĂŒnf Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter am Essener Landgericht gehen davon aus, dass der 30-JĂ€hrige einem Mitspieler in einer Essener Pizzeria am Morgen des 3. Mai 2021 mit einem Teppichmesser den Hals aufgeschlitzt hat.

Der Angeklagte selbst hatte im Prozess erklĂ€rt, dass mit gezinkten Karten gespielt worden sei. Er habe nur das Geld zurĂŒckgefordert, das er am Abend zuvor verloren habe. Die Verletzung sei im Gerangel passiert. Er habe sich nur verteidigt. Genau das sahen die Richter jedoch anders.

Prozess in Essen: Opfer schwebte in Lebensgefahr

Die Ärzte hatten bei dem 48 Jahre alten Opfer spĂ€ter eine 15 Zentimeter lange und bis zu drei Zentimeter tiefe Narbe festgestellt. Die Luftröhre war verletzt, der Kehlkopf ebenfalls. Es bestand akute Lebensgefahr.

Der Angeklagte war nach der Tat mit mindestens 2.200 Euro seines Opfers ins Ausland geflohen. Er konnte spÀter an der ungarisch-serbischen Grenze festgenommen werden.

Weitere Artikel

VerdÀchtiger in Haft
Vermisster 19-JÀhriger wurde offenbar getötet
Jesse L.: Der 19-JĂ€hrige galt eine Woche lang als vermisst.

A40 kurzzeitig gesperrt
Weltkriegsbombe in Essen erfolgreich entschÀrft
Eine Fliegerbombe (Archivbild): Im Essener SĂŒdviertel war ein BlindgĂ€nger gefunden worden.

Nachbarschaftsstreit eskaliert
Böller sorgt fĂŒr SEK-Einsatz in Friedrichshain
SEK-KrĂ€fte in der Kochhanstraße in Friedrichshain: Hier ist ein Mann festgenommen worden.


Neben der Haftstrafe muss der 30-JĂ€hrige außerdem die 2.200 Euro zurĂŒckzahlen, plus 8.000 Euro Schmerzensgeld. Das Urteil lautet auf gefĂ€hrliche Körperverletzung. Es ist nicht rechtskrĂ€ftig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Leichenfund in Essen – seit zwei Wochen Vermisste ist tot
Bochum

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website