Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Eiswagen in Brand gesetzt

Bereits dritter Fall  

Eiswagen in Brand gesetzt: 2.000 Euro Schaden

21.06.2019, 11:29 Uhr | t-online

Hagen: Eiswagen in Brand gesetzt. Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr (Symbolbild): In Köln wurden acht Menschen bei einem Brand verletzt. (Quelle: imago images/dnet_cdn/Deutzmann)

Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr (Symbolbild): In Köln wurden acht Menschen bei einem Brand verletzt. (Quelle: dnet_cdn/Deutzmann/imago images)

Am Freitagmorgen gegen 2 Uhr haben Zeugen einen in Flammen stehenden Transporter gemeldet. Die Feuerwehr und Polizei rückten aus.

Bei dem brennenden Transporter handelte es sich um einen Eiswagen, der vor einer Eisdiele geparkt war. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen, trotzdem entstand am Wagen ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro. Die Front des Wagen sei dabei beschädigt worden.

Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren am Einsatzort. Nach bisherigen Ermittlungen geht sie von Brandstiftung aus. Nun hofft die Polizei auf Zeugenhinweise. 

Ob es eine Verbindung zu mehreren angezündeten Eiswagen im benachbarten Ennepe-Ruhr-Kreis gebe, werde derzeit überprüft. "Die Kollegen tauschen sich mit der zuständigen Polizei in Bochum aus", sagte ein Sprecher. In Witten waren im Mai zwei Eiswagen in Flammen aufgegangen. Dort war das Ergebnis der Ermittlungen Brandstiftung.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Hagen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal