Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Kein Verfahren gegen Freibad-Schlägerin

Seniorin attackiert  

Kein Verfahren gegen Freibad-Schlägerin aus Hagen

10.01.2020, 09:29 Uhr | t-online.de

Hagen: Kein Verfahren gegen Freibad-Schlägerin. Blick auf ein Freibad: In Hagen schlug eine junge Frau eine Seniorin vor dem Freibad zu Boden. (Symbolbild) (Quelle: dpa/Hauke-Christian Dittrich)

Blick auf ein Freibad: In Hagen schlug eine junge Frau eine Seniorin vor dem Freibad zu Boden. (Symbolbild) (Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Die Mutter, die in einem Freibad in Hagen auf eine Seniorin eingeprügelt haben soll, muss sich offenbar keinem Prozess stellen. Das Verfahren ist wegen widersprüchlicher Zeugenaussagen eingestellt worden.

Im Sommer letzten Jahres sorgte dieser Fall für Aufsehen in Hagen: Eine Mutter soll vor dem Freibad in Hengstey ihr Auto auf dem Behindertenparkplatz abgestellt haben. Als eine Seniorin die 32-Jährige auf ihr Fehlverhalten ansprach, soll diese losgeprügelt haben.

Doch ein Gerichtsverfahren wird es nun offenbar nicht geben. Das berichtet die "WAZ" und beruft sich auf einen Sprecher der Hagener Staatsanwaltschaft. Demnach sei die Beweislage zu dünn und es gebe widersprüchliche Zeugenaussagen.

Erhitze Gemüter vor Freibad

Bei dem Vorfall im Juni 2019 hatte die Seniorin gegen 12.30 Uhr ihr Auto auf dem Parkplatz des Freibads geparkt. Dort bemerkte sie, wie sich eine Frau mit ihren zwei Kindern neben sie auf einen Behindertenparkplatz stellte. Die Seniorin sprach die Falschparkerin an, weil die junge Familie offensichtlich nicht auf einen solchen Parkplatz angewiesen war. Dann artete die Situation aus.

Die Mutter soll die ältere Dame zunächst beschimpft haben. Dann soll sie mit den Fäusten zugeschlagen haben, sodass die 73-Jährige zu Boden fiel. Das Opfer begab sich danach in ärztliche Behandlung und erstattete Anzeige.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal