Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: 81-Jähriger stirbt an Coronavirus

81-Jähriger gestorben  

Erster Corona-Toter in Hagen

25.03.2020, 11:46 Uhr | t-online.de

Hagen: 81-Jähriger stirbt an Coronavirus. Ein Krankenhausgang mit Betten: In Hagen ist ein Mann dem Coronavirus erlegen (Symbolbild). (Quelle: imago images/teutopress)

Ein Krankenhausgang mit Betten: In Hagen ist ein Mann dem Coronavirus erlegen (Symbolbild). (Quelle: teutopress/imago images)

In Hagen ist erstmals eine mit dem Coronavirus infizierte Person gestorben. Der 81-Jährige hatte bereits Vorerkrankungen und musste auf der Intensivstation beatmet werden.

Es gibt in Hagen bisher 46 bestätigte Corona-Fälle, von denen am Dienstag der erste tödlich endete. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, ist ein 81-Jähriger mit Vorerkrankungen im Agaplesion Allgemeines Krankenhaus verstorben. Aufgrund der Vorerkrankungen des Mannes sei die Infektion mit dem Coronavirus bei ihm schwerwiegend verlaufen. Der Patient sei auf der Intensivstation behandelt und beatmet worden.

Laut Mitteilung sind in Hagen inzwischen 46 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Drei sind wieder gesund, darüber hinaus gibt es 235 Verdachtsfälle. Von den Erkrankten befinden sich drei auf der Intensivstation, zwei müssen beatmet werden. Vier Infizierte sind stationär im Krankenhaus auf Isolierstationen untergebracht.

Meist nur leichte Symptome

Die Stadt betont, dass in den meisten Fällen die infizierten Hagener nur leichte oder mittlere Symptome aufweisen und sich zu Hause auskurieren könnten. 

Für Fragen rund um das Coronavoirus hat die Stadt eine Hotline eingerichtet. Sie ist unter der Woche von 7 bis 18 Uhr und am Wochenende von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer 02331/207-3934 erreichbar. Dort soll jedoch nur in dringenden Fällen angerufen werden, damit eine Überlastung verhindert werden kann.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal