Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Scheidungsrate steigt erstmals seit Jahren

Erstmals seit Jahren  

Paare in Hagen lassen sich wieder öfter scheiden

25.08.2020, 16:47 Uhr | t-online

Hagen: Scheidungsrate steigt erstmals seit Jahren. Ein Ehepaar nach einem Streit (Symbolbild): In Hagen ist die Scheidungsrate zuletzt wieder gestiegen. (Quelle: imago images/agefotostock)

Ein Ehepaar nach einem Streit (Symbolbild): In Hagen ist die Scheidungsrate zuletzt wieder gestiegen. (Quelle: agefotostock/imago images)

Nachdem die Scheidungsrate über Jahre rückläufig war, lassen sich Paare in Hagen wieder öfter scheiden – meist schon nach wenigen Ehejahren.

In Hagen hat im vergangenen Jahr die Scheidungsrate wieder zugenommen. 371 Ehen sind 2019 in die Brüche gegangen – das sind 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr, aber immer noch deutlich weniger als vor zehn Jahren. Bundesweit hat es eine Trendwende gegeben: Zum ersten Mal seit 2012 ist die Scheidungsrate wieder leicht gestiegen.

Die meisten Scheidungen in Nordrhein-Westfalen wurden nach sechs Ehejahren eingereicht. Ungefähr die Hälfte der Paare hatte zum Zeitpunkt der Scheidung mindestens ein minderjähriges Kind.

Mehr als 55 Prozent der Scheidungen ging von den Ehefrauen aus – in Hagen beantragten im vergangenen Jahr 205 Frauen die Scheidung von ihren Männern. 163 Männer zogen den Schlussstrich – und nur in drei Fällen waren sich die Paare über die Trennung einig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal