t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Hannover: 700 Menschen können wieder nachhause – Sperrung an A2 vorbei


Hannover-Bothfeld
Granaten entschärft: 700 Menschen können wieder nachhause

Von t-online, pb

Aktualisiert am 28.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Einsatzwagen am Fundort einer Weltkriegsbombe in Hannover (Symbolfoto): In Bothfeld müssen am Dienstag 700 Menschen evakuiert werden.Vergrößern des BildesEinsatzwagen am Fundort einer Weltkriegsbombe in Hannover (Symbolfoto): In Bothfeld mussten am Dienstag 700 Menschen evakuiert werden. (Quelle: Martin Dziadek/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Bothfeld mussten hunderte Menschen ihre Häuser verlassen. Auch die A2 wurde gesperrt. Am Abend gab es dann die Entwarnung.

Nach der kontrollierten Sprengung von acht Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg konnten Hunderte Anwohner in Hannover-Bothfeld in ihre Wohnungen zurückkehren. Das teilte die Feuerwehr am Dienstagabend mit.

Etwa 700 Anwohnerinnen und Anwohner mussten bis 18.00 Uhr den Sicherheitsbereich von 300 Metern um den Fundort verlassen. Auch die Autobahn 2 wurde zeitweise gesperrt. Danach nahm der Kampfmittelbeseitigungsdienst seine Arbeit auf.

Die Granaten waren bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände der Stadtgärtnerei in Bothfeld gefunden worden. Eine Gefahr für die Bevölkerung soll nicht bestanden haben. Für die von der Evakuierung betroffenen Anwohner wurde an einer Gesamtschule in dem Stadtteil eine Betreuungsstelle eingerichtet. Dorthin fuhren Busse der Feuerwehr.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website