Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover: Wohnungen für Obdachlose kosten hier 200 Euro im Monat

"Housing First"  

Modellprojekt bietet Obdachlosen in Hannover Wohnungen an

17.06.2021, 12:58 Uhr | dpa

Hannover: Wohnungen für Obdachlose kosten hier 200 Euro im Monat. Der Neubau für das Obdachlosen-Projekt in Hannover: Dort sind bisher 15 ehemals wohnungslose Mieter eingezogen. (Quelle: dpa/Frankenberg)

Der Neubau für das Obdachlosen-Projekt in Hannover: Dort sind bisher 15 ehemals wohnungslose Mieter eingezogen. (Quelle: Frankenberg/dpa)

Wer erstmal auf der Straße lebt, hat es schwer, wieder an eine normale Mietwohnung zu gelangen. Ein Modellprojekt in Hannover bietet nun Obdachlosen ein Zimmer zur Miete an.

Wohnungslosen Menschen einen Mietvertrag anbieten: Das "Housing-First"-Modellprojekt in Hannover ist nach Einschätzung der Betreiber nach knapp drei Monaten auf einem guten Weg. Er habe "begründete Hoffnung, mit dem überwiegenden Teil der Mieter das Ziel zu erreichen", sagte der Vorsitzende der Stiftung "Ein Zuhause", Eckart Güldenberg.

Ergebnisse aus anderen Ländern zeigten, dass 80 Prozent der Bewohner es schafften, Fuß zu fassen und selbstständig zu leben. Güldenberg betonte, es sei das erste Projekt nach dem "Housing-First"-Prinzip in Norddeutschland.

Der ehemalige Obdachlose Franz-Konrad Bauer sitzt in seiner Wohnung: 35 Quadratmeter kosten 200 Euro, 45 Quadratmeter 250 Euro. (Quelle: dpa/Frankenberg)Der ehemalige Obdachlose Franz-Konrad Bauer sitzt in seiner Wohnung: 35 Quadratmeter kosten 200 Euro, 45 Quadratmeter 250 Euro. (Quelle: Frankenberg/dpa)

Wohnung wichtig, um wieder Fuß zu fassen

"Housing First" stammt aus den 1990er Jahren zur Versorgung obdachloser Menschen in den USA. Eine eigene Wohnung gilt demnach als zentral für die Lebensbewältigung. Zunächst läuft das Projekt in Hannover mit Betreuung durch zwei Sozialpädagoginnen für drei Jahre, 15 ehemals wohnungslose Mieter sind eingezogen.

Die Nettokaltmiete für die 35 Quadratmeter großen Einzimmerwohnungen beträgt 200 Euro, eine 45 Quadratmeter große Wohnung kostet 250 Euro. Die Mieter bezahlen dies aus Transferleistungen des Jobcenters.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: