Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Einsatz am Bundesverfassungsgericht – verdächtiger Brief entdeckt

Alarm in Karlsruhe  

Brief sorgt für Polizeieinsatz am Bundesverfassungsgericht

03.02.2021, 15:10 Uhr | dpa, AFP

Karlsruhe: Einsatz am Bundesverfassungsgericht – verdächtiger Brief entdeckt. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Ein verdächtiger Brief hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. (Quelle: imago images/U. J. Alexander)

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Ein verdächtiger Brief hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. (Quelle: U. J. Alexander/imago images)

Täglich überprüfen die Mitarbeiter im Bundesverfassungsgericht aus Sicherheitsgründen die Post. Am Mittwoch schlagen sie Alarm: Sie finden eine unbekannte Substanz. 

Ein verdächtiger Brief hat am Mittwoch einen Polizeieinsatz am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ausgelöst. Gerichtsmitarbeiter stießen am Vormittag bei einer routinemäßigen Röntgenkontrolle der Posteingänge auf den mit Pulver gefüllten Briefumschlag, wie die Bundespolizei mitteilte. 

Die Polizei sorgte dafür, dass die Briefsendung mit der noch unbekannten Substanz vor dem Gebäude gelagert wurde. Vorsichtshalber wurden auch Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert und es kam ein Sprengstoffspürhund zum Einsatz. Das Pulver soll nun von Spezialisten untersucht werden.

Während der gesamten Zeit ging die Arbeit am Bundesverfassungsgericht normal weiter, der Gerichtsbetrieb war nicht beeinträchtigt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen AFP, dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal