Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel/Corona – alles zur Kita-Öffnung und Kinderbetreuung

Kitas und Schulen  

Kiel weitet Kinderbetreuung in Corona-Krise aus

20.04.2020, 17:36 Uhr | t-online

Kiel/Corona – alles zur Kita-Öffnung und Kinderbetreuung. Eine leere Schulklasse: In Schleswig-Holstein kann der gewohnte Schulunterricht noch nicht weitergehen.  (Quelle: imago images/Symbolbild/Eibner)

Eine leere Schulklasse: In Schleswig-Holstein kann der gewohnte Schulunterricht noch nicht weitergehen. (Quelle: Symbolbild/Eibner/imago images)

In Kiel müssen wegen der Corona-Krise viele Eltern ihre Kinder zu Hause betreuen. Doch ab dieser Woche wird die Notbetreuung ausgeweitet. Auch eine Lockerung der Maßnahmen ist in Sicht.

Ab 20. April werden in Kiel die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie angepasst. Die nachjustierten Regelungen betreffen auch die Betreuung von Kindern. Nach wie vor bleiben Kitas und Schulen geschlossen, doch es gibt einige Ausnahmen und neue Angebote. 

Wer darf in die Notbetreuung?

Die Betreuung im Notdienst wurde angepasst: Fortan soll es laut Angaben der Stadt ausreichen, wenn ein Elternteil im Bereich der sogenannten kritischen Infrastruktur arbeitet, damit die Kinder in die Notbetreuung können.

Bürgermeisterin Renate Treutel geht demnach davon aus, dass mehr Eltern das Angebot nutzen werden: "Es werden wohl mehr Kinder ihre Freundinnen und Freunde in der Kita treffen können", so Treutel. Bisher konnten nur diejenigen Kinder in die Notbetreuung, deren Elternteil im medizinischen oder pflegerischen Bereich arbeitet. 

Wer gehört zur "kritischen Infrastruktur"?

Die Liste der sogenannten kritischen Infrastrukturbereiche soll laut der Mitteilung der Stadt auf weitere Berufsgruppen ausgeweitet werden. Bislang gehören neben den Bereichen Staat, Verwaltung, Verkehr und Transport und dem Gesundheitsbereich auch etwa die Bereiche Medien un Kommunikation, Fürsorge und Finanzen dazu. Eine komplette Liste befindet sich auf der Webseite der Landesregierung.

Welche Regel gilt für Alleinerziehende?

Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden können die Notbetreuung unabhängig von ihrem Beruf in Anspruch nehmen.

Welche Anpassungen werden zum Schutz der Kinder getroffen?

Dazu heißt es in der Mitteilung der Stadt: Die Kieler Kitas wurden gebeten, entsprechende personelle und organisatorische Anpassungen vorzunehmen und sich diesbezüglich vorzubereiten. "Ob die Vorgabe einer Betreuungseinheit von maximal 5 Kindern in einer Gruppe vor dieser Erweiterung für weitere Kinder realistisch ist, wird davon abhängig sein, wie viele Eltern diese Möglichkeit in Anspruch nehmen werden," so Bürgermeisterin Treutel.

Wer muss wieder in die Schule?

Ab 21. April werden in Kieler Schulen die Abiturprüfungen durchgeführt. Einen Tag später beginnt die Prüfungsvorbereitungen für die 9. und 10. Abschlussklassen, die in diesem Jahr den Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) und den Mittleren Schulabschluss (MSA) machen. Die Teilnahme an den Prüfungen ist für alle Schüler verpflichtend, sofern sie nicht zur Risikogruppe gehören.

Die Stadt hat angekündigt, die Schulen beim Umsetzen des geforderten Hygieneplans zu unterstützen, damit im Mai der Schulbetrieb nach und nach aufgenommen werden kann. Ein entsprechender Erlass steht noch unter dem Vorbehalt der Kultusministerkonferenz am 29. April. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal