Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Fußgänger in Kiel angefahren: Verbotenes Autorennen?

Kiel  

Fußgänger in Kiel angefahren: Verbotenes Autorennen?

17.09.2021, 11:47 Uhr | dpa

Fußgänger in Kiel angefahren: Verbotenes Autorennen?. Blaulicht

Ein Polizeiauto ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Fußgänger ist in Kiel von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Nach Zeugenaussagen könnte ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen vorausgegangen sein, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 46 Jahre alte Mann ging den Ermittlungen zufolge am Donnerstagabend an einer Fußgängerüberquerung über eine Straße. Dabei erfasste ihn ein Auto mit einem 27 Jahre alten Mann am Steuer und einem 30 Jahre alten Beifahrer. Der Fußgänger kam lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus, die beiden anderen Männer blieben unverletzt.

Nach Zeugenaussagen soll sich der Wagen unmittelbar vor dem Unfall ein Rennen mit hoher Geschwindigkeit mit einem anderen Auto geliefert haben. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter. Der 27-Jährige leistete nach Angaben der Polizei Widerstand. Sein Führerschein und das Fahrzeug wurden beschlagnahmt. Wenn bei verbotenen Kraftfahrzeugrennen Menschen verletzt oder getötet werden, drohen nach dem Strafgesetzbuch erhebliche Freiheitsstrafen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: