Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Ministerium: Viertel der Haftplätze im Norden nicht belegt

Kiel  

Ministerium: Viertel der Haftplätze im Norden nicht belegt

22.10.2021, 06:33 Uhr | dpa

Die 1456 aktuell verfügbaren Haftplätze in den schleswig-holsteinischen Gefängnissen sind derzeit zu etwa 75 Prozent belegt. Wie eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur beim Justizministerium ergab, saßen mit Stand 20. Oktober 966 Männer ein, 56 Frauen und 71 Jugendliche.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden in Schleswig-Holstein landesweit drei Quarantänebereiche mit insgesamt 111 Plätzen und eine Krankenabteilung eingerichtet. In dieser ist momentan einer von 30 Plätzen belegt.

Zum 30. September hatten den Angaben zufolge 33,5 Prozent der Inhaftierten einen ausländischen Pass oder waren staatenlos. Dieser Anteil ist laut Justizministerium in den vergangenen Jahren weitgehend konstant geblieben. Er schwankte demnach seit 2018 zwischen 31 und 35 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: