Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSelenskyj auf renommierter "Time"-Liste Symbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: Fach├Ąrzte warnen vor PanikSymbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Menschen mit Migrationshintergrund f├╝hlen sich zugeh├Ârig

Von dpa
29.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Menschen mit Migrationshintergrund f├╝hlen sich in Schleswig-Holstein ├╝berdurchschnittlich stark mit ihrem Wohnort verbunden. 66 Prozent f├╝hlen sich diesem "voll und ganz" zugeh├Ârig, das sind 11 Prozentpunkte mehr als im ├╝brigen Bundesgebiet, wie das Innenministerium am Montag mit Verweis auf das Integrationsbarometer des Sachverst├Ąndigenrates f├╝r Integration und Migration mitteilte. "Ich freue mich sehr, dass wir in den vergangenen Jahren ganz offensichtlich vieles in Schleswig-Holstein im Bereich der Integration richtiggemacht haben", sagte Innenministerin Sabine S├╝tterlin-Waack. Das Ergebnis sei Best├Ątigung und zugleich Ansporn, den Weg der Integration mit Blick auf alle hier lebenden Menschen fortzuf├╝hren.

Die Auswertung zeigt den Angaben zufolge aber auch, dass in dem einen oder anderen Bereich noch nachgesteuert werden muss. So liegen die Deutschkenntnisse nach eigener Einsch├Ątzung der Migrantinnen und Migranten unter dem Bundesdurchschnitt. Rund 20 Prozent der Befragten sch├Ątzen sie als "sehr schlecht" oder "eher schlecht" ein. Bundesweit sind es 15 Prozent. Vor allem Frauen mit Migrationshintergrund in Schleswig-Holstein beurteilen ihre Deutschkenntnisse demnach schlechter als im ├╝brigen Bundesgebiet: 71 Prozent halten sie f├╝r "sehr gut" oder "gut" - bundesweit sind es 87 Prozent. "Die Hintergr├╝nde dieser subjektiven Wahrnehmung k├Ânnen vielf├Ąltig sein. Aber wir nehmen diese Ergebnisse ernst und werden sie intensiv analysieren", sagte S├╝tterlin-Waack.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website