• Home
  • Regional
  • Kiel
  • Holstein-Coach Rapp: "Es kann eine enge Geschichte werden"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für ein VideoPutin bekräftigt sein KriegszielSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextDFB-Talent zeigt üble VerletzungSymbolbild für ein VideoMine an Badestrand explodiertSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen TextRB-Star für zwei Spiele gesperrtSymbolbild für einen TextSaale: Hunderte tote Fische entdecktSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Holstein-Coach Rapp: "Es kann eine enge Geschichte werden"

Von dpa
04.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Holstein-Coach Rapp
Marcel Rapp gibt vor einem Spiel ein Interview. (Quelle: Christian Charisius/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trainer Marcel Rapp von Holstein Kiel ist nach fünf Niederlagen aus den jüngsten sechs Spielen der Ernst der Lage bewusst, will trotz der erhöhten Abstiegsgefahr aber Ruhe bewahren. "Uns ist schon klar, dass es eine enge Geschichte werden kann, wenn wir so weitermachen. Aber man muss auch immer authentisch sein. Ich mache nicht den Zampano, es fliegen auch keine Stühle durch die Gegend, aber wir sprechen alles schon sehr deutlich an", sagte der 42 Jahre alte Coach des Fußball-Zweitligisten den "Kieler Nachrichten" (Montag). Und betonte: "Wir tun alles dafür, die Liga zu halten."

Nach dem Rückschlag am Samstag bei Darmstadt 98 (1:3) beträgt der Abstand auf den Abstiegsrelegationsrang lediglich sechs Punkte. Auch angesichts des schweren Kieler Restprogramms sorgt sich der Anhang um die Zukunft der KSV Holstein. "Verstehen kann ich die Fans schon. Sie können aber sicher sein: Keiner von uns will absteigen", meinte Rapp, der im Oktober 2021 auf den zurückgetretenen Ole Werner gefolgt ist.

Als Ex-Profi unter anderem des Karlsruher SC und der Stuttgarter Kickers kann sich der vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim nach Kiel gekommene Coach gut in die angespannte Lage seiner Profis versetzen, für die es in der 2. Liga am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) mit dem Nordderby gegen den Hamburger SV weiter geht. "Ich war auch Spieler und kenne das. Es geht um Vertrauen und Überzeugung", urteilte Rapp. Und ergänzte: "Vor ein paar Wochen war die Situation eine andere, nun ist alles fragiler. Das macht im Moment schon etwas mit den Jungs."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Holstein KielSV Darmstadt 98

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website