t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln-Holweide: Jugendliche prügeln Polizisten ins Krankenhaus


Jugendliche prügeln Polizisten ins Krankenhaus

Von t-online, fe

09.08.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0261845758Vergrößern des BildesBeamte der Polizei (Symbolbild): In Köln wurden zwei Polizisten attackiert. (Quelle: IMAGO/Michael Gstettenbauer)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Am Mittwochnachmittag ist eine Fahrzeugkontrolle eskaliert. Mehrere Personen griffen zwei Polizeibeamte an, die schwere Verletzungen erlitten.

In Köln-Holweide sind zwei Polizeibeamte von mehreren Personen attackiert und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Angriff am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr. Beide Beamte seien vorerst nicht mehr in der Lage, ihren Dienst auszuführen. Ein Polizist liegt mit einem Bruch im Gesicht im Krankenhaus, eine Polizistin wird wegen Atemnot in einer Klinik behandelt.

Ersten Erkenntnissen nach wollten die beiden Beamten einen 3er-BMW mit entsiegeltem – also nicht zugelassenem – Kennzeichen kontrollieren. Während der Kontrolle auf dem Schlagbaumswegs sollen die beiden Insassen, einer von ihnen 17 Jahre alt, die Polizisten dann attackiert haben. In die Auseinandersetzung mischten sich demnach noch zwei Frauen ein, die ebenfalls auf die Beamten losgingen.

Ein Angreifer ist auf der Flucht

Die Beamten griffen zum Elektroschocker und setzen diesen gegen den 17-Jährigen ein, während sie versuchten, die anderen drei Personen mit Pfefferspray in Schach zu halten. Erst mit Verstärkung konnten die Angreifer gestoppt werden. Die beiden Frauen und der 17-Jährige wurden an Ort und Stelle fixiert. Der zweite Insasse des BMW, der zwischen 16 und 19 Jahre alt sein soll, konnte flüchten. Er soll 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und einen hellblauen Jogginganzug getragen haben.

Der 17-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, anschließend wurde er auf dem Präsidium erkennungsdienstlich behandelt. Sein 15-jähriger Bruder soll den Angriff auf die Beamten mit dem Handy gefilmt haben. Die Einsatzkräfte stellten das Mobiltelefon als Beweismittel sicher.

Warum die jungen Männer und die Frauen die Beamten attackierten, ist derzeit noch unklar. Auch ist nicht bekannt, wie die Beamten verletzt worden sind. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Köln vom 9. August 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website