t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Köln: Kölsch-Brauereien Mühlen, Päffgen und Co. machen gemeinsame Sache


"Kölsch verbindet"
Premiere: Kölsch-Brauereien machen gemeinsame Sache

Von t-online, fe

28.05.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 0397169563Vergrößern des BildesEin Kölsch vor dem Dom (Symbolbild): Die Kölner Brauereien arbeiten nun im Rahmen einer Werbekampagne zusammen. (Quelle: IMAGO/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

"Kölsch verbindet" – unter diesem Motto machen die Kölner Brauereien nun gemeinsame Sache: Sie wollen den kölschen Bierstil gemeinsam fördern. Trotz Konkurrenz.

Gaffel, Reißdorf, Früh, Mühlen, Päffgen – obwohl die Kölsch-Brauereien direkte Konkurrenten sind, gehen sie nun erstmals mit einer gemeinsamen Kampagne an den Start. Unter dem Motto "Kölsch verbindet" wollen die 18 Marken des Kölner Brauereiverbands "das Bewusstsein für den einzigartigen Bierstiel schärfen", wie es in einer Erklärung heißt. Schließlich ist die Bezeichnung "Kölsch" durch die EU geschützt und nur Biere, die in Köln nach strengen Regeln gebraut werden, dürfen so benannt werden.

"Aber auch der Kölsch-Markt muss sich im Wettbewerb behaupten", erklärt Christian Kerner, Geschäftsführer des Kölner Brauerei-Verbandes. "Deshalb werben wir gemeinsam für unsere Sorte." Online, mit Plakaten und Bierdeckeln wollen die Brauereien nun zusammen für die Marke "Kölsch" werben. Am 26. Oktober soll zudem "Die lange Nacht der Kölschen Brauhäuser" stattfinden, in deren Rahmen die Brauereien und Brauhäuser Programme mit Musik und kulturellen Angeboten planen.

"Die kölsche Gemeinschaft stärken"

Zu Weihnachten soll es dann auch eine "Kölsch Tasting-Box" geben, die eine Auswahl verschiedener Kölsch-Marken erhalten wird. Durch die Kooperation solle nicht nur der Kölsche Bierstil gefördert, sondern auch die Gemeinschaft in Köln sowie die Kölsche Lebensart gestärkt und gefeiert werden. "Die Einzigartigkeit unseres Kölsch ist eine Verpflichtung, diese Tradition in Köln zu bewahren", so Kerner weiter.

Grundlage des Schutzes durch die EU ist die 1985 von den Kölsch Brauereien verabschiedete Kölsch-Konvention. Sie regelt verbindlich, was ein Kölsch ist und welche Wettbewerbsregeln gelten.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Kölner Brauerei-Verbands vom 28. Mai 2024 (per E-Mail)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website