t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Köln-Zollstock: Sexualtäter nötigt Frau – die Polizei sucht diesen Mann


In Köln-Zollstock
Sexualtäter begrapscht Frau – die Polizei sucht diesen Mann

Von t-online, fe

17.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Die Polizei sucht diesen Mann: Ihm wird sexuelle Nötigung im besonders schweren Fall vorgeworfen.Vergrößern des BildesDie Polizei sucht diesen Mann: Ihm wird sexuelle Nötigung im besonders schweren Fall vorgeworfen. (Quelle: Polizei Köln)
Auf WhatsApp teilen

Er verfolgt eine Frau und belästigt sie schließlich vor ihrer Haustür. Nun fahndet die Polizei öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter.

Es ist wohl die Horror-Vorstellung einer jeden Frau: Mitten in der Nacht wurde eine Fußgängerin in Köln-Zollstock von einem Mann verfolgt, bedroht und sexuell belästigt. Nun fahndet die Polizei nach dem unbekannten Täter.

Demnach habe sich die Tat bereits in der Nacht des 30. Oktobers 2022 ereignet. Die Geschädigte war gegen 4.20 Uhr mit der KVB-Linie 12 in Richtung Zollstock unterwegs, als der Mann die Stadtbahn betrat und sie für die restliche Fahrtzeit beobachtete. An der Endhaltestelle "Zollstock Südfriedhof" stieg die Frau dann aus, woraufhin der Täter die Verfolgung aufnahm.

Mann überfällt Frau vor der Haustür

Vor der Haustür der Frau sprach der Mann sie dann von hinten an und sagte ihr, er habe eine Waffe dabei. Die rechte Hand habe er in seine Jackentasche gehalten. Mit der freien Hand soll der Mann der Frau dann in die Hose und die Unterhose gegriffen und sie unter anderem am bloßen Gesäß berührt haben. Dann habe der Mann von seinem Opfer abgelassen und sei über die Brühler Straße geflüchtet.

In der KVB-Bahn wurde der mutmaßliche Täter von einer Überwachungskamera gefilmt. Die Polizei fahndet nun mit Bildern nach dem Mann. Auf diesen ist zu sehen, dass der Mann mit einer hellen Hose, hellen Schuhen und einer dunklen Trainingsjacke bekleidet war. Zudem trug er einen dunklen Mund-Nasen-Schutz. Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei unter der Nummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Verwendete Quellen
  • polizei.nrw: Fahndung der Polizei Köln vom 17. Juni 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website