Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln-Marathon: "Wir sind voll in den Planungen für 2021"

Schon Tausende angemeldet  

Köln Marathon plant weiter mit Lauf-Event für 2021

10.02.2021, 11:15 Uhr | t-online

Köln-Marathon: "Wir sind voll in den Planungen für 2021". Start einer größeren Läufergruppe an der Treppe der Philharmonie runter zum Rhein: 2020 fand der Köln-Marathon nur virtuell statt.  (Quelle: imago images/Herbert Bucco)

Start einer größeren Läufergruppe an der Treppe der Philharmonie runter zum Rhein: 2020 fand der Köln-Marathon nur virtuell statt. (Quelle: Herbert Bucco/imago images)

Die Kölner Marathon-Gemeinschaft freut sich auf das Großevent im Jahr 2021: Obwohl noch nicht absehbar ist, ob der Marathon stattfinden kann. Viele Sportler haben sich schon angemeldet.

Der Köln-Marathon im Oktober ist jedes Jahr ein sportliche Großereignis, musste jedoch zuletzt wegen der Coronavirus-Pandemie ausfallen. Nun steht die nächste Veranstaltung an – und Tausende haben sich schon angemeldet. Allerdings ist noch unklar, ob das Event mit über 20.000 Teilnehmern im Herbst 2021 überhaupt stattfinden kann.

5.000 Teilnehmer sind offenbar zuversichtlich und haben sich schon einen Startplatz gesichert, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet. Der diesjährige Köln-Marathon soll am 3. Oktober stattfinden, wenn das Gesundheitsamt der Stadt das erlaubt, heißt es.

Teilnehmer beim 23. Köln-Marathon 2019: Der Marathon ist eine Massenveranstaltung. (Quelle: imago images/Future Image)Teilnehmer beim 23. Köln-Marathon 2019: Der Marathon ist eine Massenveranstaltung. (Quelle: Future Image/imago images)

"Die Leute brauchen offenbar ein Ziel, auf das sie hinarbeiten können" wird Marathon-Chef Markus Frisch zitiert. Optimistisch kommuniziert der Marathon seine Community auf auch Social Media: "Jetzt ist Anfang Februar, und die Corona-Situation scheint sich langsam zu entspannen", heißt es in einem Beitrag auf Facebook. "Wir sind trotz Kurzarbeit voll in den Planungen für den 'Generali Köln Marathon'". 

Die Strecke soll unverändert auf dem Stand von 2019 bleiben, mit Start in Köln-Deutz und Ziel am Kölner Dom. Ob Behörden bestimmte Auflagen für die Veranstaltung geben werde und wie diese aussehen, sei  noch nicht absehbar, so der Veranstalter. Der Appell an die Fans ist klar: "Hört nicht auf zu trainieren".

Indessen hat Deutschlands größter Frühjahrsmarathon in Hamburg bekannt gegeben, dass er nach dem Ausfall 2020 erneut verschoben werden muss. 

Exklusiv auf t-online: So leiden Sportler unter der Corona-Krise

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal