Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKölnSport

1. FC Köln: Abschlusstraining unter Polizeischutz – Fan-Auflauf befürchtet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÄrzte warnen vor wachsender KlinikkriseSymbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots

1. FC Köln trainiert unter Polizeischutz

Von sid
21.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Torwart Timo Horn läuft zwischen Beamten hindurch: Das Abschlusstraining vor dem Spiel am Pfingstsamstag sicherten zahlreiche Polizisten ab.
Torwart Timo Horn läuft zwischen Beamten hindurch: Das Abschlusstraining vor dem Spiel am Pfingstsamstag sicherten zahlreiche Polizisten ab. (Quelle: Eduard Bopp/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz vor dem alles entscheidenden letzten Bundesligaspiel der Saison interessiert sich auch die Polizei für den FC. Sie befürchtete einen Fan-Auflauf beim Abschlusstraining, weshalb sie mit einigen Einheiten zum Geißbockheim anrückte.

Der akut abstiegsbedrohte 1. FC Köln hat sein Abschlusstraining vor dem letzten Spieltag unter Polizeischutz absolviert. Dem Express und der Bild-Zeitung zufolge schützte am Freitag ein Großaufgebot die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel vor dem Heimspiel gegen den Tabellenletzten Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

"Ich glaube nicht, dass das die Vorbereitung stört. Ich habe es nicht als störend empfunden", sagte Funkel am Geißbockheim.

Die Polizei hatte die FC-Fans vorab zur Besonnenheit gemahnt. "Wir wissen, dass in der Kölner Fußballszene die Nerven blank liegen. Ich habe Verständnis für sportliche Emotionen am Saisonende", sagte der Leitende Polizeidirektor Michael Tiemann. Am Samstag werden die Polizisten jedoch "genau hinschauen, um drohende Auseinandersetzungen früh zu erkennen und zu unterbinden".

Nur ein Sieg kann die Kölner am Samstag vor dem Abstieg in die 2. Liga retten. Voraussetzung dafür ist, dass Werder Bremen und/oder Arminia Bielefeld ihre Spiele nicht gewinnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
1. FC KölnPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website