Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Um Abstand einzuhalten – Stadt demontiert Parkplätze in Ehrenstraße

Maßnahme in Corona-Pandemie  

Köln demontiert Parkplätze auf Ehrenstraße – um Abstand zu halten

04.11.2020, 10:20 Uhr | t-online

Köln: Um Abstand einzuhalten – Stadt demontiert Parkplätze in Ehrenstraße. Ein Auto ist vor dem Hintergrund des Kölner Doms zu sehen (Symbolbild): In der Ehrenstraße gibt es für Autofahrer nun Dutzende Parkplätze weniger. Grund ist die Corona-Pandemie. (Quelle: imago images/FutureImage)

Ein Auto ist vor dem Hintergrund des Kölner Doms zu sehen (Symbolbild): In der Ehrenstraße gibt es für Autofahrer nun Dutzende Parkplätze weniger. Grund ist die Corona-Pandemie. (Quelle: FutureImage/imago images)

Eine wichtige Maßnahme, um Infektion mit dem Coronavirus zu vermeiden, ist Abstand zu halten. Um diesen auf der Ehrenstraße gewährleisten zu können, schafft die Stadt Köln dort nun Dutzende Parkplätze ab.

Ab Montag, 9. November, gibt es 33 Parkplätze weniger auf der Ehrenstraße in Köln. Denn die Stadt lässt die dortigen gebührenpflichtigen Kurzzeitparkplätze abpollern. Grund ist die Corona-Pandemie. Denn wie die Stadt nun mitteilt, soll die Maßnahme dazu dienen, den Mindestabstand von 1,5 Metern auf der belebten Straße einzuhalten.

"Wir bieten so den Passanten der hoch frequentierten Ehrenstraße mehr Raum für die Einhaltung des Sicherheitsabstands und machen ein weiteres Angebot zur Nutzung von Fahrrädern, Lastentenrädern und E-Scootern", wird Andrea Blome, Beigeordnete für Mobilität und Liegenschaften der Stadt Köln in einer Mitteilung zitiert. Die Parkplätze befinden sich auf der südlichen Seite der Ehrenstraße zwischen der Apostelnstraße und dem Friesenwall. 

Durch das Abpollern soll den Fußgängern dauerhaft mehr Platz zur Verfügung stehen, sodass der Mindestabstand eingehalten werden kann. Zusätzlich sollen 23 neue Fahrradabstellanlagen geschaffen werden. Auch für Lastenräder und E-Scooter soll die Fläche genutzt werden.

Die Ehrenstraße soll laut einem entsprechenden Plan im August 2021 nochmals umgestaltet werden. Denn die Stadt möchte die "Aufenthaltsqualität" dort weiter erhöhen. Wer unbedingt mit dem Auto in die Innenstadt kommen möchte, dem empfiehlt die Stadt die umliegenden Parkhäuser.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: