• Home
  • Regional
  • Köln
  • Corona-konform feiern – Kölner Top-Club "Bootshaus" virtuell nachgebaut


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStiko empfiehlt 4. Impfung für alle ab 60Symbolbild für einen TextBleibt Moukoko doch beim BVB?Symbolbild für einen TextRockstar: Ehe-Aus nach 25 JahrenSymbolbild für einen TextAfD-Mann unterstützte Horst MahlerSymbolbild für einen TextHarry und Meghan besuchen unsSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für ein VideoLuxusjacht brennt vor Urlaubsinsel abSymbolbild für einen TextYouTube-Betrüger erbeuten MillionenSymbolbild für einen TextSexbombe? Söder-Video sorgt für LacherSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub wirft Spieler rausSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Kölner Top-Club "Bootshaus" virtuell nachgebaut

Von dpa
Aktualisiert am 19.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Screenshots aus dem virtuellen Club: Die Clubbetreiber sind in der Krise erfinderisch.
Screenshots aus dem virtuellen Club: Die Clubbetreiber sind in der Krise erfinderisch. (Quelle: Bootshaus Cologne GmbH/Bootshaus Cologne GmbH/obs)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Kölner Club "Bootshaus" öffnet wieder für Besucher – allerdings nur virtuell. Die Betreiber haben die Partylocation digital nachgebaut. Die erste Party soll noch im November starten.

Der in der Corona-Krise geschlossene Kölner Club Bootshaus eröffnet maßstabsgetreu in der virtuellen Realität. Die Tanzstätte sei für ein neues Konzept präzise digital nachgebaut worden, teilten die Verantwortlichen am Donnerstag mit.

Partygängern soll es damit möglich sein, von zu Hause aus den Club zu besuchen – sofern sie die technischen Voraussetzungen besitzen, also eine VR-Brille.

Keine News mehr aus Köln verpassen: So abonnieren Sie die Push-Nachrichten in Ihrer t-online-App


Teil davon sei auch der Kontakt zu anderen Gästen und ein Besuch an der virtuellen Bar. Zu Beginn ist das Angebot den Angaben zufolge kostenlos. Ende November ist die erste Party geplant.

Eine Party im Bootshaus Köln vor Corona: Den Club gibt es nun auch virtuell.
Eine Party im Bootshaus Köln vor Corona: Den Club gibt es nun auch virtuell. (Quelle: Stefan Steinmetz/Bootshaus Cologne GmbH/obs/dpa-bilder)

Das Bootshaus in Köln rangiert in der Weltspitze der Musik-Clubs – in der Liste des britischen Fachmagazins "DJ Mag" belegte es für 2020 den sechsten Platz und lag damit zum Beispiel vor dem legendären Berliner Berghain. Seit März ist der Club geschlossen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kölner Pfarrer und Funktionsträger greifen Woelki an

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website