Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln-Wunder: Diese Katze überlebte vier Monate in leerstehender Wohnung

Seit Juli versiegelt  

Katze überlebt vier Monate in leerstehender Wohnung in Köln

20.11.2020, 18:58 Uhr | dpa, t-online

Köln-Wunder: Diese Katze überlebte vier Monate in leerstehender Wohnung. Diese Katze soll gut vier Monate alleine in einer verwahrlosten Wohnung in Köln überlebt haben: Der Tierschutzverein Straßenkatzen Köln postete auf Facebook Bilder der weißen Katze. (Quelle: dpa/Straßnkatzen Köln e.V.)

Diese Katze soll gut vier Monate alleine in einer verwahrlosten Wohnung in Köln überlebt haben: Der Tierschutzverein Straßenkatzen Köln postete auf Facebook Bilder der weißen Katze. (Quelle: Straßnkatzen Köln e.V./dpa)

Es grenzt an ein Wunder: Eine Katze hatte monatelang in einer leerstehenden Wohnung gehaust. Die Mieter machten sich aus dem Staub und ließen das Tier zurück. Doch es wusste, zu überleben.

Eine Katze soll gut vier Monate alleine in einer verwahrlosten Wohnung in Köln überlebt haben. Der Tierschutzverein Straßenkatzen Köln postete auf Facebook Bilder einer weißen Katze, die der Verein "einigermaßen unversehrt" aus der verlassenen und seit Mitte Juli versiegelten Wohnung gerettet habe.

Das Tier habe sich aus aufgerissenen Trockenfuttersäcken und wohl mit Wasser aus der Toilette am Leben gehalten. Die Nachbarn hätten nichts außer üblen Gestank mitbekommen, berichtet der Tierschutzverein.


Schicksal der zweiten Katze ungewiss

Eine Vereinssprecherin sagte auf dpa-Anfrage, der Vermieter habe eine Entrümpelungsfirma beauftragt, der die Katze entdeckt und den Tierschutz gerufen habe. Die beiden seit Monaten verschwundenen Wohnungsmieter sollen auch eine zweite Katze besessen haben, deren Schicksal ungewiss sei. "Ob sich die zweite Katze noch in der Wohnung befindet, wird derzeit geprüft. Hoffen wir mal, dass sie nicht den Tod in diesem Chaos gefunden hat."

Das gerettete "Mädchen" müsse sich nun erst mal vom Schrecken der letzten Monate erholen. Vermittelt werde sie noch nicht. Zuerst hatte "RTL.de" über den Fall berichtet.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal