Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln/NRW: ADAC rechnet mit Staus zum Beginn der Sommerferien

Volle Straßen Richtung Norden  

ADAC rechnet mit Staus zum Ferienbeginn in NRW

28.06.2021, 10:41 Uhr | dpa

Köln/NRW: ADAC rechnet mit Staus zum Beginn der Sommerferien. Autos stehen im Stau (Symbolbild): Wer Staus vermeiden möchte, dem empfiehlt der ADAC, früh morgens oder abends loszufahren. (Quelle: dpa/Gollnow)

Autos stehen im Stau (Symbolbild): Wer Staus vermeiden möchte, dem empfiehlt der ADAC, früh morgens oder abends loszufahren. (Quelle: Gollnow/dpa)

Trotz der Corona-Pandemie rechnet der ADAC mit einem regen Reiseverkehr in Nordrhein-Westfalen, wenn die großen Sommerferien beginnen. Auf manchen Strecken besteht deswegen erhöhte Stau-Gefahr.

Zum Schulferienbeginn in Nordrhein-Westfalen an diesem Freitag (2.7.) rechnet der ADAC mit vollen Straßen und zahlreichen Staus. Auch die Autobahnen in und um Köln dürften davon betroffen sein. Massive Behinderungen und "Stau-Chaos", wie vor der Corona-Pandemie beim Start in den Urlaub häufig beobachtet, erwartet der Verkehrsclub aber nicht, wie er am Montag mitteilte.

Die höchste Staugefahr auf den Autobahnen sieht der ADAC in NRW am Freitagnachmittag, Samstag tagsüber und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Besonders betroffen seien die Strecken in Richtung Nord- und Ostseeküste, in die Niederlande und nach Süden. "Wer flexibel ist, sollte auf einen anderen Reisetag ausweichen oder am frühen Morgen oder am Abend nach 19 Uhr starten", empfahl der Verkehrsexperte des ADAC in NRW, Prof. Roman Suthold.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: