Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalLeipzig

Leipzig: Sechs Autos rutschen auf Brücke ineinander


Glätte: Sechs Autos rutschen auf Autobahnbrücke ineinander

Von Andreas Raabe

Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Autobahnbrücke bei Grimma am Mittwochmorgen
Autobahnbrücke bei Grimma am Mittwochmorgen: Drei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. (Quelle: GrimmaNews)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextKarneval in Not: Jecken rufen um HilfeSymbolbild für einen TextGeständnisse im "Shiny-Flakes"-ProzessSymbolbild für einen TextUnbekannter manipuliert ICE-Steckdose – Lebensgefahr

Fünf Pkw und ein Lkw sind auf einer Brücke über die A14 bei schneeglatter Fahrbahn zusammengekracht. Fotos zeigen die frühmorgendliche Karambolage.

Es war der frühe Mittwochmorgen gegen 6 Uhr, als die Feuerwehren der Orte Hohnstädt und Grimma bei Leipzig zu einem schweren Unfall gerufen wurden. Auf einer Brücke der B107 über die A14 sind insgesamt sechs Fahrzeuge ineinander gekracht.

Fotos eines Reporters vor Ort zeigen die Ausmaße der morgendlichen Karambolage. Die Polizei Leipzig bestätigte t-online den Unfall, der sich um 5:50 Uhr in der Früh ereignete.

Begünstigt wurde der Crash offenbar von Schnee und Glätte auf der Fahrbahn. Besonders auf Brücken kann es auch bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt schnell sehr glatt werden.

Brücke über A14: Feuerwehr schritt mit Hydraulikwerkzeug zur Tat

Als die Retter an der Unfallstelle eintrafen, fanden sie die Wracks von fünf Autos und einem Lastkraftwagen vor, die so sehr ineinander verkeilt waren, dass einige Insassen sich nicht selbst befreien konnten, berichtete ein Reporter. Demnach sei auf der Brücke zunächst ein Suzuki-Geländewagen mit dem Lkw kollidiert, anschließend seien nachfolgende Autos in die Unfallstelle gerutscht.

Rettungsarbeiten am frühen Morgen
Rettungsarbeiten am frühen Morgen: Nachfolgende Autos rutschten in die Unfallstelle. (Quelle: GrimmaNews)

Die Feuerwehrleute schritten sofort zur Tat und stemmten die Türen der Unfallfahrzeuge mit hydraulischem Gerät auf. So konnten alle verunglückten Menschen befreit werden. Laut Aussagen der Feuerwehr vor Ort waren insgesamt neun Personen von dem Unfall betroffen, drei von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Rest wurde von den Einsatzkräften betreut und mit warmen Getränken versorgt.

Die Strecke auf der B107 zwischen Grimma und Wurzen ist seitdem gesperrt. Laut Polizei Leipzig dauerte die Räumung der Unfallstelle bis in den Mittwochvormittag an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei Leipzig
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Geständnisse im "Shiny Flakes"-Prozess
FeuerwehrGrimmaPolizeiUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website