t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalLeipzig

DWD sagt Unwetter im Osten ab dem späten Nachmittag voraus


Wetter
DWD sagt Unwetter im Osten ab dem späten Nachmittag voraus

Von dpa
18.06.2024Lesedauer: 1 Min.
DWD sagt Unwetter im Osten vorausVergrößern des BildesEine Unwetterfront zieht über den Leipziger Westen. (Quelle: Jan Woitas/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ziehen ab dem späten Nachmittag starke Gewitter auf. Im Unwetterkorridor liegt auch Leipzig, wo am Abend ein Spiel der EM stattfindet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ab dem späten Dienstagnachmittag Unwetter und kräftige Gewitter voraus. Örtlich seien größerer Hagel, schwere und orkanartige Böen sowie Starkregen möglich, sagte ein Sprecher des DWD. Auch Leipzig liegt demnach in dem Unwetterkorridor, dort könnte es ab 19 Uhr stürmisch werden, also kurz vor dem ersten EM-Spiel in der Stadt zwischen Portugal und Tschechien (Start: 21 Uhr).

Aber auch nördlich von Dresden, im Erfurter Raum, in Teilen des Thüringer Walds und im Harz seien Unwetter möglich. Die Unwetter sollen dem Sprecher zufolge schnell weiterziehen, in der Nacht seien weitere Gewitter, Schauer und Böen möglich. Am Mittwoch soll es in den sächsischen Mittelgebirgen noch Gewitter geben. Sonst rechnet der DWD mit vielen Wolken und Regen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website