Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipzig-Trainer fordert Emanzipation vom Nagelsmann-Stil

Leipzig  

Leipzig-Trainer fordert Emanzipation vom Nagelsmann-Stil

13.09.2021, 10:35 Uhr | dpa

Leipzig-Trainer fordert Emanzipation vom Nagelsmann-Stil. Jesse Marsch

Leipzigs Trainer Jesse Marsch kommt aufs Spielfeld. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/archivbild (Quelle: dpa)

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss sich für eine Weiterentwicklung vom Spielstil des Ex-Trainers Julian Nagelsmann lösen. Diese Ansicht vertritt der neue Coach Jesse Marsch in einem Interview mit dem "Kicker". "Wir können die RB-DNA und den Stil von Julian nicht einfach mischen, sondern müssen verstehen, was in den vergangenen Jahren die Stärken der Mannschaft waren", sagte der 47-Jährige. "Dann muss ich sehen, was davon zu meinen Ideen vom Fußball passt und wie wir das gemeinsam zusammenbringen."

Marsch will Leipzig wieder zu einem Stil mit wenig Ballbesitz, schnellen Angriffen und enormem Pressing umfunktionieren. Unter Nagelsmann lag der Schwerpunkt vermehrt auf dem Ballbesitz, was letztlich zu weniger Torgefahr führte. Allerdings ist Marsch schlecht in seine Leipziger Amtszeit gestartet. Das 1:4 gegen den von Nagelsmann trainierten FC Bayern München am Samstag war die dritte Niederlage im vierten Spiel. So schlecht war RB noch nie in eine Bundesliga-Saison gestartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: