Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

RB Leipzig: Orban und Klostermann zurück im Training

Leipzig  

RB Leipzig: Orban und Klostermann zurück im Training

17.11.2021, 16:34 Uhr | dpa

RB Leipzig: Orban und Klostermann zurück im Training. RB Leipzig

RB Leipzig auf dem Spielfeld. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Abwehrchef Willi Orban und Verteidiger Lukas Klostermann sind wieder voll im Mannschaftstraining beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig eingestiegen. Die beiden Defensivkräfte, die zuletzt muskuläre Probleme im Oberschenkel hatten, nahmen am Mittwoch an der öffentlichen Einheit des Vizemeisters am Cottaweg teil. Damit ist das Duo für Cheftrainer Jesse Marsch eine Option für das Bundesligaspiel an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Dafür hat Marsch andere personelle Sorgen hinzubekommen. Dominik Szoboszlai, der extra vorzeitig von der WM-Qualifikation der Ungarn nach Leipzig zurück kam, hat immer noch muskuläre Probleme, wie auch Konrad Laimer. Sie trainierten wie der Kroate Josko Gvardiol (Fußprellung) nur individuell. Auch der Däne Yussuf Poulsen bevorzugte Einzel-Training, nachdem seine Wade keine volle Belastung zuließ. Zudem fehlte Amadou Haidara (Sprunggelenk) im Teamtraining. US-Nationalspieler Tyler Adams und der spanische U19-Nationalspieler Hugo Novoa werden erst an diesem Donnerstag in Leipzig erwartet.

Mit Applaus wurde von den gut 150 Fans Nationalspieler Marcel Halstenberg nach seiner Knieverletzung begrüßt. Er absolvierte jedoch nur einige Laufrunden mit dem Physiotherapeuten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: