• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Premiere ohne Gegentor: Kapino stark als Ortega-Vertreter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Premiere ohne Gegentor: Kapino stark als Ortega-Vertreter

Von dpa
19.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Fußball
Ein Spielball liegt auf dem Rasen. (Quelle: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach seiner unverhofften Premiere im Tor von Arminia Bielefeld gab Stefanos Kapino ganz den abgezockten Fußball-Profi. "Ich hatte viel Arbeit in der zweiten Halbzeit. Aber wenn der Ball kommt, muss man ihn halten", sagte der 27-Jährige nach dem 2:0 bei RB Leipzig. Der vor der Saison von Werder Bremen gekommene Grieche kam nur zu seinem ersten Einsatz für den Bundesliga-Aufsteiger, weil sich Stammkeeper Stefano Ortega mit dem Coronavirus infiziert hat.

Zugegeben, so richtig strecken musste sich Kapino nur bei einem Schuss von Josko Gvardiol in der finalen Phase des Spiels. Das war da längst entschieden, weil Bielefeld einfach gut war. "Weil wir sehr gut waren, konnte Leipzig nicht so gut sein, wie sie eigentlich sind", analysierte der Schlussmann. In der Rückrunde wird Kapino wohl wieder auf der Bank sitzen, Ortega dürfte dann genesen sein.

Dass der griechische Nationaltorwart bis auf ein paar kleinere Probleme beim Herauslaufen eine solide Leistung zeigte, dürfte angesichts seiner Erfahrung nicht überraschen. Schließlich spielte er mit dem griechischen Top-Club Piräus schon international, machte auch ein paar Spiele in England. In der Rückrunde der vergangenen Saison war Kapino Stammtorwart in Sandhausen, sein Stammplatz war davor aber vorrangig die Bank.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mann bei Schießerei in Leipzig schwer verletzt – Festnahme
Ein Kommentar von Andreas Raabe, Leipzig
Arminia BielefeldBielefeldCoronavirusRB LeipzigRasenSV Werder Bremen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website